Verkündigung

Gottesdienst

Hier finden sich Informationen, Ansprechpartner und Arbeitsmaterialien für Haupt- und Ehrenamtliche zum Arbeitsfeld Gottesdienst.

Gottesdienstordnung / Liturgie / Predigt

Gottesdienstordnung

Die mit der Einführung des Evangelischen Gottesdienstbuches in unserer Landeskirche als Handreichung zum Gebrauch der neuen Agende in unseren Kirchgemeinden herausgegeben Ordnungen für Gottesdienste sind nunmehr als PDF-Datei verfügbar.

Gedruckte und geheftete Exemplare, die durch die Evangelische Verlagsanstalt Leipzig für unsere Landeskirche herausgegeben werden, sind nach wie vor erhältlich. Sie können kostenfrei über das Landeskirchenamt (Tel. 0351 4692 213) bezogen werden.

 

 

Liturgie

Liturgisches Material für den Gottesdienst:

Weitere Informationen: 

  • Informationen, Hinweise und Anregungen zu Fragen des evangelischen Gottesdienstes von der Arbeitsstelle Gottesdienst der EKD (GAGF) und der Liturgischen Konferenz (LK)
    www.gottesdienste.de 
  •  "Liturgieseite" auf der Website der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) -
    Informationen rund um die Feier des Gottesdienstes in europäischen Kirchen
    www.leuenberg.net
  • Liturgiewissenschaftliches Institut der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands bei der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
     Kontaktstudium Liturgiewissenschaft
    http://www.velkd.de/leipzig/institut.php
  • Gottesdienstinstitut der Ev.-Luth. Kirche in Bayern
    http://www.gottesdienstinstitut.org/Startseite.htm

 

 

Predigt

  • "Die Lesepredigt" der VELKD

    Die Reihe „DIE LESEPREDIGT“, die im Auftrag der VELKD herausgegeben und im Gütersloher Verlagshaus veröffentlicht wird, enthält Predigten, die von Pfarrerinnen und Pfarrern aus ganz Deutschland verfasst sind und der Vorbereitung und Feier von Gottesdiensten dienen.

    Auf der Website der VELKD lässt sich die Druckfassung des aktuellen Predigtjahrgangs bestellen.  Außerdem steht die  Lesepredigt für den kommenden Sonntag des Kirchenjahres als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner:


Dr. Martin Teubner
Kirchenrat
Referent für Gottesdienst und Amtshandlungen

Ev.-Luth. Landeskirchenamt
Lukasstraße 6
01069 Dresden

Telefon: 0351 4692213
Fax: 0351 4692109
E-Mail:

Gesangbuch

  • "Singt von Hoffnung"
    Erläuterungen und Praxisanregungen zu neuen Liedern (I)
    Amtsblatt 2009_7
  • Kernlieder und -texte
    Grundbestand biblischer Texte, Gebete und Lieder
    Neben einer farbigen und anschaulichen Kurzfassung von Kernliedern und – texten (Faltblatt "Kerniges") sowie Übersichten über den Kernbestand zentraler Texte und Lieder im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens steht eine CD zur Verfügung. Kerntexte und -lieder, gesprochen und gesungen, wurden hier in sinnvoller Reihenfolge zusammengestellt. 
    mehr...
  •  Klingendes Gesangbuch
     Arbeitshilfe für Kirchgemeinden
     "Das klingende Gesangbuch" basiert auf dem Stammteil des Evangelischen Gesangbuches (EG) der Evangelischen Kirche Deutschland. - CD-Sammlung, thematisch sortiert
    mehr...

Hinweis:
Singt von Hoffnung
Neue Lieder für die Gemeinde
ISBN: 978-3-374-02590-9
Bestellung über Evangelische Verlagsanstalt Leipzig

 

 

Kollektenplan

Landeskollektenplan

Sehen, Handeln, Zeit verschenken!
Ehrenamt wirkt.

Ehrenamtliches Engagement als Ausdruck von Nächstenliebe gehört zu den Wurzeln der Diakonie. Von jeher spielten ehrenamtlich Mitarbeitende eine herausragende Rolle, schenken der Diakonie Gesichter und Hände. Insgesamt ca. 9000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bereichern auf vielfältige Weise die Einrichtungen, Mitarbeitenden und insbesondere die Menschen, die in unseren diakonischen Einrichtungen begleitet und betreut werden. Sie engagieren sich u.a. in Alten- und Pflegeheimen, in Einrichtungen der Behindertenhilfe, in Kindertagesstätten, Kirchgemeinden, Krankenhäusern, in Besuchsdiensten oder bei der Bahnhofsmission.
Freiwilligenzentralen der Diakonie in Sachsen helfen bei der Neugewinnung, Koordination und Begleitung von ehrenamtlich Mitarbeitenden und sorgen dafür, dass Interessen, Bereitschaft und Bedarfe zueinander finden. Sie leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag, dass diakonische Dienste und Einrichtungen entlastet werden, ihre übernommene soziale Verantwortung bereichert wird.
Um die Arbeit der Freiwilligenzentralen und einzelne Ehrenamts-Projekte weiterhin abzusichern, braucht es zusätzliche Finanzmittel. Denn deren Träger können ihren Bestand nicht allein aus Eigenmitteln ermöglichen. Mit dem Erlös der Haus- und Straßensammlung in diesem Frühjahr gibt die Diakonie Sachsen die nötige Hilfe. Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende diese wichtige Arbeit - damit Ehrenamtliche auch weiterhin gewonnen, vermittelt, beraten und begleitet werden können!

Unter Hinweis auf den Plan der Landeskollekten für das Kirchenjahr 2017/2018 (ABl. 2017 S. A 102) wird empfohlen, die Abkündigung mit folgenden Angaben zu gestalten:

Kurztext:
Die Weitergabe des Evangeliums von Jesus Christus durch Wort und Tat ist eine Aufgabe in unserem Land und weltweit. Deshalb erbitten wir heute die Kollekte für die Weltmission, insbesondere für das Evangelisch-Lutherische Missionswerk in Leipzig, zur Unterstützung unserer Partnerkirchen in Indien, Papua Neuguinea und Tansania – um Gottes willen und der Welt zuliebe.

Weitere Informationen:
In den jeweiligen Partnerländern ist die Bevölkerung zum größten Teil jünger als 20 Jahre. Dieses demographische Faktum spiegelt sich auch bei den Mitgliedern unserer Partnerkirchen bzw. deren Diözesen wieder.

Je früher ein Mensch in seiner Biographie mit dem Glauben in Berührung kommt, umso nachhaltiger wirkt sich das im Verlauf des Lebens aus. Junge Menschen in den Partnerkirchen müssen in einem Prozess ständiger Wandlungen ihre Identität finden. Sie suchen dabei nach Orientierungen, um Perspektiven für ein eigenes Leben zu entwickeln. Es geht dabei immer auch um Glaubensfragen. Angesichts der oft sozialen, kulturellen und wirtschaftliche Entwicklungen in den Ländern versuchen unsere Partner durch gezielte Programm- und Projektarbeit christliche Orientierung, Lebensqualität, Fort- und Ausbildung zu ermöglichen und Zukunftsperspektiven zu vermitteln.

 

 

Unter Hinweis auf den Plan der Landeskollekten für das Kirchenjahr 2017/2018 (ABl. S. A 102 vom 19. Mai 2017) wird empfohlen, die Abkündigung mit folgenden Angaben zu gestalten:

EKD-Kollekte für die Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband 2018
Verwendungszweck: „Grenzen überwinden  – Diakonische Projekte für ein kulturell, sozial und religiös vielfältiges und friedliches Miteinander“

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und jeder Mensch ein Original. Jeden Mensch zeichnet etwas Einmaliges aus, das andere Menschen nicht besitzen, besondere Erfahrungen, Fähigkeiten und Eigenschaften, weltanschauliche und religiöse Orientierungen, vielfältige Migrationsgeschichten, eine individuelle soziale und kulturelle Herkunft. Das ist gottgewollt und gut. Denn alles, was einen Menschen ausmacht, kann die Gemeinschaft bereichern. Unterschiede zwischen Menschen können aber auch zu Konflikten führen, zu Abgrenzung und Ausgrenzung, auch zu Gewalt. Die Diakonie setzt sich in vielen Projekten in ihren Einrichtungen und Diensten dafür ein, dass die zunehmende Vielfalt als Reichtum und großes Potenzial unserer Gesellschaft erlebt und genutzt und Konflikte friedlich gelöst werden können. Niemand soll aufgrund seiner Verschiedenheit in das gesellschaftliche Abseits gedrängt und ausgegrenzt werden.
Für unsere Arbeit und unser Engagement bitten wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung und Ihre Mithilfe.

Maria Loheide
Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland

Unter Hinweis auf den Plan der Landeskollekten für das Kirchenjahr 2018 (ABl. 2017, S. A 102) wird empfohlen, die Abkündigung mit folgenden Angaben zu gestalten:

In dem Jahr zwischen den Kirchentagen richten wir bereits den Blick auf den kommenden 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund. Er steht unter der Überschrift: „Was für ein Vertrauen“, die viele an das Thema des sächsischen Kirchentagskongresses 1983 erinnern wird: „Vertrauen wagen“. Der Landesausschuss Sachsen wird wieder eine kostengünstige Fahrt für Konfirmanden und Junge Gemeinden anbieten. Auch zu einer gemeinsamen Fahrt für Erwachsene wird eingeladen. Der Deutsche Evangelische Kirchentag bleibt das größte Treffen evangelischer Christen in unserem Land, und wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung durch Ihre Kollekte.

Seit 1992 gibt es die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen (EEB) mit Angeboten der Bildung, Begegnung und Beratung. Unter ihrem Dach arbeiten Kirchgemeinden und Bildungseinrichtungen der Landeskirche zusammen. Allen Menschen stehen die Angebote offen. Als Teilnehmende kommen Ehren- und Hauptamtliche aus Kirchgemeinden, Aktive aus Initiativen und Wohlfahrtsverbänden, Verantwortliche aus Politik und Gesellschaft. In den Seminaren sitzen sie nebeneinander und erfahren von den jeweiligen Sichtweisen und lernen voneinander.
Evangelische Erwachsenenbildung geschieht zum Beispiel zu Themen: Was ist eine Offene Kirche und was brauchen wir dafür? Oder: Wie gewinne ich andere Menschen für ein nachbarschaftliches Projekt? Oder: Was gibt es für Handwerkszeug, wenn ich eine Gruppe leite?
Über die EEB können Gemeinden ihre Bildungsarbeit abrechnen. Ebenso werden Referentinnen und Referenten für ein Thema vor Ort vermittelt oder die Mitarbeitenden kommen zu Ihnen zur Beratung.
Ihre Kollekte heute ermöglicht es Menschen mit geringerem Einkommen an Bildungsangeboten teilzunehmen, indem sie ein Stipendium erhalten.

 

 

 Unter Hinweis auf den Plan der Landeskollekten für das Kirchenjahr 2017/2018 (ABl. 2017 S. A 102) wird empfohlen, die Abkündigung mit folgenden Angaben zu gestalten:

Angebote speziell für Frauen und für Familien sind ein wesentlicher Bestandteil der Bildungsarbeit der Landeskirche. Dabei geht es um eine Stärkung für die vielfältigen Aufgaben im Alltag, um den Dialog über Fragen des Glaubens und der Lebensgestaltung sowie um stärkendes Gemeinschaftserleben. Die Kollekte wird zur Unterstützung auf folgenden Arbeitsgebieten genutzt:

Die Kirchliche Frauenarbeit setzt sich dafür ein, dass Frauen ihre Begabungen entfalten und in Kirche und Gesellschaft einbringen können. Deshalb unterbreitet die Frauenarbeit vielseitige Angebote zur Schulung Ehrenamtlicher und zur Begleitung von Frauen in verschiedensten Lebenslagen. Der Fachbereich „Frauengesundheit“ beispielsweise bietet Beratung und Nachsorge zu Mütter- bzw. Mutter-Kind-Kuren im Müttergenesungswerk an. Auch Väter und pflegende Angehörige können diese in Anspruch nehmen.
Weitere Informationen: www.frauenarbeit-sachsen.de

Die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen – Landesarbeitskreis Sachsen e.V. (eaf) vertritt als Dachverband familienbezogene Einrichtungen, Werke und Verbände der evangelischen Kirche. Das Ziel ist die gemeinsame Vertretung ethischer, sozialer, wirtschaftlicher, rechtlicher und pädagogischer Fragen der Familienpolitik sowie die Förderung der Familienbildung. Auf der Grundlage des Evangeliums engagiert sich die eaf Sachsen auf verschiedenen Ebenen für eine familien- und kinderfreundliche Gesellschaft, für Solidarität zwischen den Generationen und für die Anerkennung der unterschiedlichen Lebensformen von Familien.
Weitere Informationen: www.eaf-sachsen.de


Hinweis:
Die Erträge der Landeskollekten sind von den Kirchenvorständen bzw. den Pfarrämtern gemäß § 10 der Verordnung vom 14. November 1969 (Amtsblatt S. A 95) innerhalb einer Woche nach dem Sammlungstage an die Superintendenturen zu überweisen. Es wird dringend gebeten, diese Fristen einzuhalten. Über die Kollekte vom 1. Advent wird in der angegebenen Frist eine nachrichtliche Meldung an das Landeskirchenamt erwartet. An den nicht angegebenen Sonntagen sind Kollekten für die eigene Kirchgemeinde zu sammeln.

Erläuterungen zu den Kollekten werden zuvor im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens bzw. auf diesen Seiten veröffentlicht.


Abendmahl mit Kindern / Kindergottesdienst

Abendmahl mit Kindern

Die vorliegenden Handreichungen haben das Ziel, die Kirchgemeinden der Landeskirche darin zu unterstützen, das Abendmahl mit Kindern entsprechend der geltenden Ordnung landeskirchenweit einheitlich zu feiern und die Kinder auf der Grundlage eines verbindlichen Curriculums auf den Empfang des Abendmahls vorzubereiten.

  • Abendmahl mit Kindern I
    Eine Handreichung (2011)
    Aus dem Inhalt:
    Abendmahl mit Kindern: Hintergründe, Grundlagen und Begründungen für den Diskussionsvorschlag der Landessynode; Diskussionspapier der 26. Landessynode zum Thema „Abendmahl mit Kindern“; Materialsammlung
    Broschüre (PDF-Dokument)

  • Abendmahl mit Kindern II. 
    Handreichung für die Gemeindepraxis
    Seit dem 1. Juli 2014 gilt in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens eine neu gefasste „Ordnung über das Abendmahl mit Kindern“. Sie ist von der 26. Landessynode auf der Herbsttagung 2013 beschlossen worden.
     Von den Gemeinden wurden vielfach Bitten geäußert, die Hinführung zum Abendmahl mit Kindern und die Feierpraxis durch geeignetes Material zu unterstützen. Die Landessynode, der Landesbischof und das Landeskirchenamt haben sich deshalb entschlossen, nach der Publikation „Abendmahl mit Kindern. Eine Handreichung“ (2011) eine zweite Veröffentlichung mit umfangreichen Praxishilfen herauszugeben.
    Broschüre (PDF-Dokument)

Kindergottesdienst:

  • Kindergottesdienst in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
    Materialsammlung für die Arbeit mit Kindern in der Gemeinde
    mehr...

Ehrenamt

Ehrenamtliche Mitarbeiter / Prädikanten

  • Handreichung "KOMMT, ATMET AUF"
    Gottesdienste für jede Gelegenheit
    Mit der Handreichung „Kommt, atmet auf“ können Gemeindeglieder ohne größere Vorerfahrungen in der Gottesdienstgestaltung gottesdienstliche Feiern oder Andachten gestalten. Die Handreichung enthält dafür Vorschläge und Beispiele. Sie steht jeder Kirchgemeinde in ausreichender Stückzahl zur Verfügung.


Anträge / Formulare / Handreichungen zum PRÄDIKANTENDIENST :

Lektoren

Auf den Seiten der Ehrenamtsakademie Sachsen sind ausführliche Informationen, Angebote / Termine / Handreichungen für Lektoren zusammengestellt.

Material zum Bestellen oder Download

Abendmahl mit Kindern I

Datei: pdf 2 MB

Abendmahl mit Kindern II

Datei: pdf 4 MB

Liturgie "Willkommen zum Gottesdienst in der Ev.-Luth. Kirche"

Datei: pdf 354 KB

Liturgie "Willkommen zum Gottesdienst in der Ev.-Luth. Kirche"

Datei: pdf 310 KB

Liturgie "Willkommen zum Gottesdienst in der Ev.-Luth. Kirche"

Datei: pdf 337 KB

SEGNUNG VON PAAREN in eingetragener Lebenspartnerschaft

Datei: pdf 408 KB

TAUFE

Datei: pdf 370 KB

Vokationen für den Evangelischen Religionsunterricht

Datei: pdf 155 KB

Teilen Sie diese Seite