Öffentlichkeitsarbeit

Weiterbildungsangebote für die Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit

Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit ist ein Feld, in dem ganz unterschiedliche Menschen tätig sind: Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Quereinsteiger und Profis, Digitale und Analoge. Voneinander lernen, miteinander arbeiten, sich austauschen und vernetzen - dafür gibt es Weiterbildungsveranstaltungen auf dieser Seite.

Regionale Fachtage für Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit

Der Workshop im Herbst 2021 ist vorbei!

Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

vielen Dank für Ihr Interesse am Regionalen Fachtag für Öffentlichkeitsarbeit! Der Fachtag im Herbst 2021 ist erfolgreich zu Ende gegangen. Sollten wir Ihr Interesse mit dem nachstehenden Format geweckt haben, führen wir gerne auch in Ihrer Region einen Fachtag durch. Organsiatorische Voraussetzungen für einen Regionalen Fachtag sind:

  • ca. vier Räume für ungefähr 10-15 Personen (ggf. Hygieneschutzkonzept beachten) 
  • ein Saal für rund 50 Teilnehmende
  • Möglichkeiten für Verpflegung (Mittagessen und Kaffetrinken)
  • Internet und Projektionsmöglichkeit in allen Räumlichkeiten (2 Beamer können vom Landeskirchenamt gestellt werden).

Wenn Sie 2022 gemeinsam mit der Stabsstelle für Kommunikation und Organisation sowie dem Digitalcoach der EVLKS einen regionalen Fachtag für Öffentlichkeitsarbeit durchführen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt auf. 

 

Termin 2021:

6. November 2021 9:00 - 17:00 Uhr
Lutherkirche und Gemeindehaus Zwickau

Weitere Informationen
Stabsstelle für Kommunikation und Koordination
Frau Tabea Köbsch
E-Mail: tabea.koebsch@evlks.de
Tel.: 0351 4692-114
 

 

  • Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Ablauf

  9.30 Begrüßung und Geistlicher Impuls
10.15 Workshops 1 (90 Min)
11.45 Mittagspause mit Austausch
13.00 Workshops II (90 Min)
14.30 Kaffee-Pause
15.00 Workshops III (90 Min)
16.30 gemeinsamer Abschluss 

„Wir können's nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben“ (ApG 4,20)

Die guten Angebote sind nichts wert, wenn Menschen nicht von ihnen erfahren. Wie informieren sich Menschen in und außerhalb der Kirche heute? Was spricht sie an, was interessiert sie? Wo und wie kann Kirche präsent sein, damit sie wahrgenommen wird? Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit ist inzwischen so vielfältig wie die Medien, die es gibt. Neben Klassikern wie Schaukasten und Gemeindebrief hat jede Kirchgemeinde inzwischen auch eine eigene Webseite. Auch Social Media-Kanäle bieten Möglichkeiten, mit Menschen in Kontakt zu treten. Dabei spielen nicht nur Texte und Bilder, sondern inzwischen auch Videos und Podcasts eine wichtige Rolle. Coronabedingt haben viele Kirchgemeinden neu überlegt, wie sie Menschen erreichen können – digitale Formen der Verkündigung wurden ausprobiert und weiterentwickelt.

In der Öffentlichkeitsarbeit einer Kirchgemeinde engagieren sich Haupt- und Ehrenamtliche gleichermaßen. Ihnen soll der Fachtag Möglichkeiten zur Reflexion der eigenen Arbeit, neue Impulse und Informationen sowie Gelegenheit zum Austauschen, Vernetzen und Voneinander-Lernen bieten. In Workshops zu Grundlagen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit,  Gestaltung und Design, Foto- und Videobearbeitung, Texten, Presse- und Krisenkommunikation, Webbaukasten/Webkalender  u.a. können Kenntnisse erweitert und vertieft werden.

Die geplanten Workshops im Überblick:

Öffentlichkeitsarbeit steht im Wandel. Immer mehr Menschen sind im Internet auf Sozialen Plattformen unterwegs und vernetzen sich dort, kommunizieren und informieren sich. Es scheint offensichtlich: auch Gemeinde muss sich neben analogen Formen auch digital präsentieren. Wie das gut funktionieren kann, welche Chancen und Grenzen das Thema mit sich bringt & wie man damit sowohl Gemeinde als die säkularisierte Welt erreicht, das besprechen wir im Social Media Workshop, bei dem es natürlich auch ganz praktisch wird.

Referenten: Max Schädlich, Digitalcoach für missionarische Gemeinde & Romy Stein, Social-Media-Redakteurin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

Seit dem Lockdown sprechen immer mehr Studien und Analysten von einem "Audio-Boom", obwohl es Podcasts schon viel länger gibt. Vor allem junge Menschen, aber zunehmend auch immer mehr Ältere hören nicht mehr nur Musik oder Radio, sondern wählen sich gezielt Inhalte und Themen, welche sie konsumieren wollen, aus. Hierin besteht auch eine Chance von Gemeinden das Evangelium zu verkündigen und solchen Leuten, die Lust haben in dieses Feld hineinzuwirken. Welche Technik das braucht, wie der Workflow aussehen kann, wo und wie man den Podcast am besten einspeist und unter Menschen bringt, darum soll es in diesem Workshop gehen. Erfolg garantiert! 

Referent: Max Schädlich, Digitalcoach für missionarische Gemeinde

Krisen können überall, jederzeit und oft sehr schnell eintreten – auch in einer Kirchgemeinde oder einer kirchlichen Einrichtung. Krisen können sehr unterschiedlich sein und erfordern jeweils ein auf die Situation angepasstes Handeln. Dennoch kann man sich auf Krisensituationen vorbereiten. Welche Regeln des Krisenmanagements und der Krisenkommunikation es gibt, was bei einer Krise zu bedenken ist, wer handeln muss und wie kommuniziert werden sollte – darum soll es in diesem Workshop gehen. 

Referentin: Tabea Köbsch, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

Jeden Tag lesen wir viele Texte, manche lesen wir aber auch nicht. Wie müssen Texte sein, damit sie gelesen werden und Menschen sich von ihnen angesprochen fühlen? Welcher Textstil passt zu welchem Medium? Wie ist eine Pressemitteilung aufgebaut? Was ist beim Texten für Websites, Newsletter, Social Media zu beachten? 

Nach einem kleinen Überblick üben wir uns anhand von Beispielen (auch der Workshop-Teilnehmenden) gemeinsam im Texten für verschiedene Formate. 

Referentin: Tabea Köbsch, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – doch stimmt die alte Journalistenweisheit auch wenn das Foto unscharf, zu dunkel oder verwaschen ist? Braucht es für gute Fotos immer eine teure Kamera oder können brauchbare Aufnahmen auch mit dem Smartphone gelingen? Und wie kann der Spagat zwischen authentischer Dokumentation und inszenierter Bildgestaltung gelingen? Wie sind Tausende von Schnappschüssen zu organisieren damit aus ihnen ein nützliches Bildarchiv wird? Wie drehe ich Videos, damit aus meinen Bewegtbildern bewegende Bilder werden? Und was gibt es beim Einsatz von YouTube und Livestreams zu beachten?

Im Workshop lernen Sie mit Ihren Mitteln, möglichst ansprechendes Bildmaterial zu erstellen. Für die Organisation von Bildbeständen erhalten Sie einen Einblick in Adobe Photoshop Lightroom sowie Adobe Premiere Pro für den Videoschnitt.

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Kamera haben oder Sie fortgeschrittene Funktionen und Einstellungen gerne kennenlernen möchten, bringen Sie Ihr Equipment gerne mit.

Referent: Walter Müller-Wähner, Online-Redakteur im Landeskirchenamt, seit 26 Jahren Fotograf & Filmer.

Das Internet ist längst für die meisten Menschen elementarer Bestandteil der Lebenswirklichkeit geworden und nicht mehr wegzudenken. Doch die Frage für Gemeinden, Gemeindeprojekte und andere Einrichtungen, was online angeboten werden kann und sollte, bereitet oft Schwierigkeiten. Und welche Systeme eigenen sich für welche Anwendungen? Was ist denn dieser „Webbaukasten“ und gibt es eigentlich auch Lösungen, die von Laien bedient werden können? Was sollte man hinsichtlich des Datenschutzes bei Websites beachten und was kann ich tun, wenn meine Internetseite bei Google überhaupt nicht angezeigt wird?

Der Workshop bietet Einblick in den Webbaukasten der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens und richtet auf Wunsch den Blick auch auf andere Content Management Systeme (Drupal, Typo3, Contao). Darüber hinaus soll ein Verständnis für die Grundlagen von modernen Internetseiten (Trennung von Inhalt und Design, CSS, HTML, Grundprinzip von CMS) geschaffen werden und ein Blick auf den EVLKS-Veranstaltungskalender geworfen werden.

Wenn Sie ein konkretes Anliegen hinsichtlich Ihrer Website haben, bringen Sie bitte Ihr Notebook oder die Zugangsdaten zu Ihrem System mit.

Referent: Walter Müller-Wähner, Online-Redakteur im Landeskirchenamt.

Ziel des Workshops ist es, Ihnen als Nicht-Designer:in das Rüstzeug zu geben, um ansprechenden Printprodukte zu gestalten, die man gern anschaut und die Lust auf den Inhalt machen.

Wir lernen bewährte Gestaltungsprinzipien und-regeln kennen und analysieren anhand von Beispielen, wie diese zur Anwendung gebracht werden.

Wir streifen aber auch die Themenkomplexe Corporate Design, Typografie, Farbe und Einsatz von Bildelementen/Grafiken. 

Für diesen Workshop sind keinerlei fachliche Voraussetzungen notwendig. Lust am Gestalten und eine gewisse Neugier setzen wir natürlich voraus! 

Dies ist kein Kurs für eine bestimmte Software oder Plattform – daher wird kein Rechner benötigt.

Referent: Andy Weinhold, Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im Landeskirchenamt, Mediengestalter

Der Schaukasten ist das Schaufenster der Gemeinde. Welche Bedeutung hat er in einer zunehmend digitalisierten Welt? Wie kann man ihn geschickt in den Medienmix kirchgemeindlicher Öffentlichkeitsarbeit einbinden? Was ist bei Gestaltung, Themenfindung und Betreuung zu beachten? Darum kann es neben den Fragen der Teilnehmenden in diesem Workshop gehen. 

Referentin: Tabea Köbsch, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

Der Gemeindebrief hat trotz Website und Social Media-Aktivitäten nicht ausgedient – sowohl als »Mitgliederbroschüre« der Gemeinde oder als „Info-Blatt“ für Außenstehende hat er noch seine Bedeutung. Welche Grundentscheidungen sind dabei zu treffen? Und welche Möglichkeiten ergeben sich darauf für eine Kommunikation innerhalb und über die Gemeinde hinaus? Welche Auswirkungen hat dies auf Inhalt und Gestaltung? Dazu bietet der Workshop Impulse und Austauschmöglichkeiten anhand von mitgebrachten Gemeindebriefen. 

Referentin: Tabea Köbsch, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

Die Kirchgemeinde ist Teil der Öffentlichkeit. Es gilt, Informationen sowohl an die Gemeinde (nach innen) als auch in die Gesellschaft (nach außen) zu übermitteln. Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit hat einen entscheidenden Anteil daran hat, welches Bild ein Gemeindemitglied oder eine andere Person von der Kirchgemeinde erhält. Dabei kann heute auf einen Mix an Medien zurückgegriffen werden, der jedoch sinnvoll genutzt und aufeinander bezogen werden muss. Welche Ziele und Zielgruppen wollen wir als Gemeinde in den Blick nehmen? Welche konzeptionellen Überlegungen und Leitungsentscheidungen sind dafür erforderlich? Wie können wir dies mit den vorhandenen Personen gut umsetzen? Diese und andere Fragen sollen in diesem Workshop eine Rolle spielen. 

Referentin: Tabea Köbsch, Pressesprecherin und Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation und Koordination im Landeskirchenamt der EVLKS

 

Schulungsangebot

Webbaukasten-Werkstatt (Onlinekurs per Zoom)

In zwei dreistündigen Kursen erhalten Sie eine ausführliche Einweisung in die grundlegenden Funktionen des Webbaukastens. Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der Schulung liegt eine Woche Zeit, in der Sie mit dem Bau Ihrer Website bereits beginnen können und Ihre Fragen zum zweiten Kurs mit einbringen können. 

Voraussetzungen sind:

  • ein bereits bestellter Webbaukasten mit Login für die Workshopteilnehmenden,
  • Zugang zum Webkalender der EVLKS (sofern Ihre Website den Veranstaltungskalender nutzen will - Antrag hier)
  • empfehlenswert: ein Zoom-fähiger Computer mit zweitem Bildschirm, damit das Gezeigte selbst nachvollzogen/geübt werden kann (ein Zweitgerät ist insofern nicht ideal, weil das Bildschirmteilen damit nicht funktioniert, falls Rückfragen bestehen)

Vom Veranstalter werden für die Teilnahme am Onlinekurs keine Gebühren erhoben.

Hier geht es zur Umfrage zur Terminfindung für die Schulung(en) im Herbst 2021.

 

 

Ihre neue Website – in zwei Tagen fertig!

Als Abrufangebot für größere Gruppen (mind. 10 kostenpflichtige Anmeldungen) hält die Stabsstelle in Zusammenarbeit mit dem technischen Dienstleister des Webbaukastens folgendes Angebot vor:

An zwei Tagen erstellen Sie mit fachkundiger Anleitung Ihre Website und lernen dabei die grundlegenden Funktionen des Webbaukastens kennen und nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie bereits einen Webbaukasten angemeldet haben, den Nutzungsvertrag unterschrieben mitbringen und auch eine konkrete Seitenstruktur sowie Logo, Texte und Bilder (digital) zum Seminar mit dabei haben. Das Mitbringen eines eigenen Notebooks ist sinnvoll, den WLAN-Zugang erhalten Sie vom Veranstalter.

Kosten:120 Euro (Darin sind die Betreuung und Anleitung durch mehrere Personen sowie die Verpflegung enthalten.)
Ort &
Termin:
Nach Vereinbarung. Entsprechende Räumlichkeiten sind bereitzustellen. Interessent:innen können sich per E-Mail an webmaster@evlks.de wenden, wir vereinbaren dann individuelle Schulungstermine.

 

Teilen Sie diese Seite