Leitung / Verwaltung

Baupflege

Landeskirchliches Bauwesen

Der Gebäudebestand unserer Landeskirche von insgesamt ca. 4.450 Gebäuden setzt sich aus ca. 1.630 Kirchen, Kapellen und Friedhofskapellen sowie zahlreichen Pfarrhäusern und –höfen, Gemeindezentren, Wohnhäusern, Verwaltungsbauten, aber auch Kindertagesstätten und Schulen zusammen.

Bei der Betreuung der vielfältigen Bauaufgaben der Kirchgemeinden wirken die Kirchenvorstände mit den Vertretern der drei Regionalkirchenämter und des Baureferates im Landeskirchenamt als kirchliche Bauaufsichtsbehörden vielfältig zusammen.

Jedes Bauvorhaben wird nach baufachlichen und finanziellen Gesichtspunkten in den kirchlichen Baugenehmigungsverfahren geprüft.

Die baufachliche Beratung der Kirchgemeinden erfolgt durch die Baupfleger und Baupflegerinnen der Regionalkirchenämter.
Im Baureferat des Landeskirchenamtes werden die landeskirchlichen Immobilien betreut.

Die kirchliche Baupflege verbindet Denkmalpflege am Gebäudebestand mit qualitätsvoller und nachhaltiger Architektur bei sich ändernden Nutzungsanforderungen.


Katrin Tauber
Baureferentin

Ev.-Luth. Landeskirchenamt
Lukasstraße 6
01069 Dresden

Telefon: 0351 4692-160
E-Mail:

Baupflegerinnen und Baupfleger

Baupflegerinnen und Baupfleger der Regionalkirchenämter sind in Architektur oder Bauingenieurwesen ausgebildete Baufachleute, die die Kirchgemeinden bei ihrem Bemühen rund um die Bauaufgaben der Kirchgemeinden begleiten und unterstützen. Insbesondere erstellen sie baufachliche Stellungnahmen zu den Bauanträgen und beraten die Kirchgemeinden und sonstige kirchliche Körperschaften bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie über die Nutzung von Förderprogrammen. 
Das über Jahrzehnte gewachsene Erfahrungs- und Fachwissen der Baupfleger  über die spezielle Bausubstanz der Kirchen und die Besonderheiten kirchgemeindlicher Aufgabenstellungen stellt einen großen Vorteil für die zweckmäßige Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen dar. Eine frühzeitige Einbeziehung des Baupflegers bzw. der Baupflegerin bietet Gewähr dafür, dass Bauanträge durch das Regionalkirchenamt oder Landeskirchenamt schneller bearbeitet werden können.


Aufgaben der Baupflegerinnen und Baupfleger:

Beratung von Kirchgemeinden und sonstigen kirchlichen Körperschaften bei der Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen aus baufachlicher Sicht

  • Koordinierung und Bewertung von Nutzungsanforderungen und Gebäudekonzeptionen, von Fragen des Denkmalschutzes und der Architektur, im Bereich Friedhofswesen und im Bereich Orgeln und Orgelprospekte
  • Beratung zur Vorbereitung kirchlicher Bauanträge , dabei auch Beratung zur Kirchlichen Bauordnung, zur Richtlinie zu Baustoffen und zur Ausstattung kirchlicher Gebäude und zu den Verwaltungsvorschriften über Bauzuweisungen
  • Beratung und Empfehlungen zur Auswahl der Architekten, Fachingenieure und Gutachter sowie der dazugehörigen Verträge
  • Beratung zur Vorbereitung von wettbewerblichen Verfahren für Neubauten oder große Umbauten
  • Beratung zu erforderlichen Kostenermittlungen, Akquise, Beantragung sowie Abrechnung von Fördermitteln

Aufsichtsbehördliche Aufgaben des Regionalkirchenamtes im kirchlichen Bauwesen:

  • baufachliche Stellungnahmen zu den kirchlichen Bauanträgen und Prüfung der Bauanzeigen aus fachlicher Sicht
  • Prüfung und Freigabe von Honorarverträgen nach HOAI
  • Beratung und Prüfung zum Arbeitsschutz
  • Abstimmung mit den unteren oder oberen Denkmalbehörden

Fachliche Unterstützung bei der Planung von Aufgaben im Bereich Geläut/Glocken/Großuhren


Zuständigkeitsübersicht nach Kirchenbezirken:

Herr Däßler
Tel.: 0351 4923 334
E-Mail: stephan.daessler[at]evlks.de
Freiberg
Dresden-Mitte
Marienberg
Herr Richter
Tel.: 0351 4923 335
E-Mail: manfred.richter[at]evlks.de
Großenhain-Meißen
Frau Neidhold
Tel.: 0351 4923 329
E-Mail: sigrun.neidhold[at]evlks.de
Meißen
Freiberg
Dresden Mitte
Frau Schneider
Tel.: 0351 4923 333
E-Mail: gudrun.schneider[at]evlks.de
Pirna
Dresden-Nord
Herr KBR Preiß
Tel.: 0351 4923 310
E-Mail: bernhard.preiss[at]evlks.de
Bautzen-Kamenz
Löbau-Zittau
Herr Hesse
Tel.: 0351 4923 378
E-Mail: norbert.hesse[at]evlks.de
Bautzen-Kamenz
Dresden-Nord
Herr Mader
Tel.: 0341 14133 43
E-Mail: jens_peter.mader[at]evlks.de
Leisnig-Oschatz
Leipzig (Ost)
Herr Kreß
Tel.: 0341 14133 45
E-Mail: roy.kress[at]evlks.de
Leipzig (West)
Leipziger Land
Frau Mittelsdorf
Tel.: 0341 14133 44
E-Mail: ina.mittelsdorf[at]evlks.de
Glauchau-Rochlitz
Frau Pühn
Tel.: 0371 810022 15
E-Mail: susan.puehn[at]evlks.de
Glauchau-Rochlitz
(hier: Glauchau)
Herr Dorn
Tel.: 0341 14133 46
E-Mail: tilman.dorn[at]evlks.de
Leipziger Land
Frau Pühn
Tel.: 0371 810022 15
E-Mail: susan.puehn[at]evlks.de
Chemnitz
Frau Fester
Tel.: 0371 810022 12
E-Mail: christine.fester[at]evlks.de
Zwickau
Auerbach
Herr Estel
Tel.: 0371 810022 13
E-Mail: roy.estel[at]evlks.de
Plauen
Aue
Zwickau
Herr Rümmler
Tel. 0371 810022 14
E-Mal: olaf.ruemmler[at]evlks.de
Stollberg
Annaberg
Marienberg

Anträge / Formulare

 

 

 

 

Weitere Informationen:

Gebäudekonzeption

Die Gebäudekonzeption verfolgt das Hauptziel, die strukturellen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die für die Erfüllung des Verkündigungsauftrages unbedingt notwendigen Gebäude auf lange Sicht erhalten werden können.

Dort wo es möglich ist, sind alle nicht notwendigen Gebäudebaulasten abzubauen, um die kirchgemeindlichen Haushalte von unnötigen Kostenfaktoren zu entlasten. Investitionen in nicht mehr finanzierbare und für die kirchgemeindliche Arbeit nicht notwendige Gebäude sollen verhindert werden, damit diese Mittel für die unbedingt notwendigen Kernbereichsgebäude zur Verfügung stehen.

Leitfaden zur Erstellung einer kirchgemeindlichen Gebäudekonzeption
(Gebäudeleitfaden)

Gebäudekonzeption
(Muster)

Gebäudeleitfaden - Musterpräsentation
- PowerPoint-Präsentation
- PDF-Dokument

Gebäudeleitfaden-FAQ:
Häufig gestellte Fragen zum Gebäudeleitfaden (FAQ) - Stand: 22.04.2015
Im Zuge der Umsetzung des Gebäudeleitfadens sind einige neu aufgetretene Fragestellungen in den FAQ-Katalog des Gebäudeleitfadens aufgenommen worden. Es handelt sich um Klarstellungen

  • zur Anwendbarkeit des Gebäudeleitfadens auf Kirchgemeindeverbände (2.5.), 
  • zur  Rücklagenbildung mit Hilfe von Fördervereinen (4.14.),
  • zum Einfluss der Sakralgebäudezuweisung auf die Rücklagenzuführung (4.24.),
  • zur Listeneinordnung von Gebäuden des Fiskalvermögens ( 11.10.),
  • zur Einordnung von Rüstzeitheimen (11.11.),
  • zur Einholung von Sachverständigengutachten vor  Grundstücksverkäufen (12.1.),
  • des Verhältnisses von Kategorie-1-Kirchgebäuden und rentablem Fiskalvermögen (13.7.)

 

 

Orgelwesen

Orgelsachverständige

Die Orgelsachverständigen der EVLKS beraten und begleiten die Kirchgemeinden bei der Planung und Durchführung von Orgelbaumaßnahmen. Ihre Einbeziehung ist vor jeder Veränderung an der technischen und klanglichen Substanz sowie bei der Beantragung eines landeskirchlichen Baukostenzuschusses unerlässlich.

Sie erstellen Gutachten zum Zustand der Orgeln, Leistungsverzeichnisse über notwendige Arbeiten und Angebotsvergleiche nach erfolgter Ausschreibung durch die Kirchgemeinde. Während der Baumaßnahmen stehen sie für fachliche Fragen zur Verfügung und nehmen schließlich die Arbeiten der Orgelbaufirmen ab.

Die Orgelsachverständigen arbeiten auf Honorarbasis und werden von den Kirchgemeinden beauftragt. Die Personen können frei aus der folgenden Liste gewählt werden, es besteht keine regionale Zuständigkeit.  

  • Kantor i.R. Reimund Böhmig-Weißgerber, Dresden, Tel. und Fax: 0351 2093373
  • Kantor Amadeus Egermann, Ebersbach-Neugersdorf, Tel.: 03586 / 7078427
  • Kreuzorganist Holger Gehring, Dresden, Tel.: 0351 / 43939-31,   Fax: 0351 / 43939-39 
  • Kantor Andreas Kühn, Bad Lausick, Tel.: 034345 / 52122 
  • Kantor i.R. Eberhard Ludwig, Leipzig, Tel.: 0341 6881099
  • Kantor Joachim Ludwig, Dohna, Tel.:  03529 522927
  • Kirchenmusikdirektor i.R. Bernhard Müller, Borna, Tel.: 03433 205277 
  • Kantor Norbert Ranft-Knopfe, Meerane, Tel.:  03764 186777
  • Kantor i.R. Hartmut Vetter, Sebnitz, Tel.: 035971/833926
  • Kirchenmusikdirektor Sandro Weigert, Dresden, Tel.: 0351 4043863
  • Maria Wolfsberger, Leipzig, Mail: maria.wolfsberger@googlemail.com
     


Tobias Haase
Fachbeauftragter für das Orgelwesen

Ev.-Luth. Landeskirchenamt
Lukasstraße 6
01069 Dresden

Telefon: 0351 4692-216
Fax: 0351 4692-109
E-Mail:

Pflege-/Bauverträge für Orgeln

 

Weitere Informationen:

  • Verordnung über Pflege, Erhaltung, Schutz, Umbau, Neubau, Erwerb und Veräußerung von Orgeln und Orgelpositiven (OrgelVO)
    PDF-Dokument

  • vgl.  Rechtssammlung

Geläute und Turmuhren

Sachverständige für Geläute und Turmuhren

Kirchenglocken sind als Musikinstrumente originäre Ausstattungsgegenstände von Kirchgebäuden. Sie brauchen Pflege und besonderen Schutz.
Für alle anstehenden fachlichen Fragen ist der Beauftragte für Geläute und Turmuhren des jeweiligen Regionalkirchenamtes erster Ansprechpartner.
Er oder ein von ihm empfohlener ehrenamtlicher oder freiberuflicher Glockensachverständiger berät den Kirchenvorstand und erarbeitet insbesondere bei der Restaurierung historischer Glocken, größeren Reparaturen, Generalreparaturen, Glockenguss, Neu- und Umbauten, bei Veräußerung oder Außerdienstnahme eine fachliche Stellungnahme und gemeinsam mit dem Kirchenvorstand eine Konzeption.

Regionalbereich Dresden:

  • Norbert Hesse
    Regionalkirchenamt Dresden
    Kreuzstraße 7
    01067 Dresden
    Tel. 0351 4923 378

  • Christian Schumann (nur KBZ Freiberg)
    Tel. 0351 4692 162

Regionalbereich Leipzig:

  • Roy Kreß
    Regionalkirchenamt Leipzig
    Burgstraße 1 – 5
    04109 Leipzig
    Tel. 0341 14133 45

Regionalbereich Chemnitz:

  • Christian Schumann
    Landeskirchenamt
    Lukasstraße 6
    01069 Dresden
    Tel. 0351 4692 162

Christian Schumann
Fachbeauftragter für Glocken und Turmuhren

Ev.-Luth. Landeskirchenamt
Lukasstraße 6
01069 Dresden

Telefon: 0351 4692-162
Fax: 0351 4692109
E-Mail:

Teilen Sie diese Seite