Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Themen-Sonntage in der Dresdner Kreuzkirche


04. Juli 2019

Predigtreihe „Europa und die Kirchen“ vierzehntägig in der Kreuzkirche

DRESDEN – An insgesamt vier Sonntagen im Juli und August 2019 werden besondere Gäste aus der Ökumene in der Dresdner Kreuzkirche in den jeweiligen Gottesdiensten predigen. Die „Ökumene-Sonntage“ starten am 7. Juli, um 9:30 Uhr, mit Bischof Tomáš Tyrlík aus Český Těšín (Tschechien) von der Schlesischen Kirche - Ev. Kirche Augsburgischen Bekenntnisses (AB). Er wird über das biblische Gleichnis „Der verlorene Sohn“ im Lukasevangelium predigen.

Wie an den weiteren Terminen nimmt die Liturgie teilweise Bezug auf die kirchliche Praxis im Heimatland der Prediger und im Anschluss des Gottesdienstes gibt es Gelegenheit zu einem gemeinsamen Gespräch. Die sommerliche Predigtreihe steht unter dem Thema „Europa und die Kirchen“ und es wird von der Kreuzkirche, Pfarrer Holger Milkau, und dem Ökumene-Referat im Landeskirchenamt, Oberkirchenrat Friedemann Oehme, vorbereitet und begleitet.

Weitere prominente Prediger sind  am 21. Juli der Synodalsenior der Ev. Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) Daniel Ženatý aus Prag, am 4. August Erzbischof Dietrich Brauer aus Moskau, Evangelisch-Lutherische Kirche in Russland (ELKR), und am 18. August aus den USA, Bischof Samuel Zeiser aus Allentown, von der Northeastern Pennsylvania Synod (ELCA). Mit diesen Kirchen verbindet die sächsische Landeskirche langjährige Partnerschaftsbeziehungen. Die Prediger werden nach den Gottesdiensten zu Gesprächen mit den Besuchern zur Verfügung stehen.

Pfarrer Milkau verweist darauf, dass die Kreuzkirche auch immer ein Forum für die kirchliche und gesellschaftliche Debatte war. So werde in diesem Jahr an 30 Jahre Ökumenische Versammlung in Dresden sowie an 30 Jahre friedliche Revolution erinnert.  „Die vergangenen Jahrzehnte haben immer wieder gezeigt, dass ein gemeinsames Engagement als Impuls und Garant für das Zusammenleben in Europa sehr wichtig ist“, so Milkau. Er verweist auf den Aufruf der Konferenz Europäischer Kirchen (GEKE) mit der Erwartung, dass Europa die orientierende Botschaft der Kirchen brauche. 

Kreuzkirche Dresden

Ökumenischer Gottesdienst in der Kreuzkirche
Tomáš Tyrlík trat im Mai 2017 das Amt des Bischofs der Schlesischen Evangelischen Kirche A.B. an. Sie ist mit rund 15.500 Mitgliedern in 21 Gemeinden die kleinere der beiden Partnerkirchen des GAW in Tschechien. Beheimatet ist die Kirche im Nordosten der Republik Tschechien nahe der Grenze zu Polen.

Teilen Sie diese Seite