Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Spaziergang und Orgelklang


21. Juni 2018

12. Reichenbacher Orgelnacht

REICHENBACH – Die 12. Reichenbacher Orgelnacht am 22. Juni eröffnet den Reichenbacher Orgelsommer. Die Orgelnacht unter dem Motto „Ein europäischer Sommer“ bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik vom Süden Europas bis nach Irland und Skandinavien.

Um 20:000 Uhr wird die Orgelnacht mit Musik für Orgel und Orchester in der Peter-Paul-Kirche eröffnet. Solist des ersten Teils ist der Dresdner Organist Prof. Martin Strohhäcker, der gemeinsam mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von Andreas Kamprad Josef Gabriel Rheinbergers 2. Konzert für Orgel und Orchester sowie die Suite G-Dur des italienischen Komponisten Ottorino Respighi  musizieren wird. Natürlich wird auch die „Eurovisionsfanfare“ von M.A. Charpentier nicht fehlen.

Der zweite Teil des Abends wird mit einer kulinarischen Pause beginnend ab 21:30 Uhr in der Trinitatiskirche stattfinden. Dann wird die Dresdner Klezmer-Band „Klezmart“ kraftvolle Rhythmen aus dem alten Osteuropa in der typischen Klezmer Besetzung mit Klarinette, Akkordeon, Violine, Schlagzeug und Kontrabass vor und in der Kirche spielen. Ebenfalls mit dabei ist der Jugendchor „Sounds of Joy“ und wird mit Gospels, Pop und Folk-Musik ordentlich grooven.

Der Reichenbacher Vocalkreis wird französische und Skandinavische Chormusik (u.a. aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathie“) singen. Das Finale gestalten Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Reichnebach/Neumark/Mylau sowie Joachim Hopfer an den Pauken und Christian Wegler an der Orgel mit englischer Kathedralmusik „very british“.
Das nächste Konzert im Rahmen des Reichenbacher Orgelsommers erklingt am Montag, 2. Juli, um 19:30 Uhr in der Trinitatiskirche mit „Orgel meets Pop“. Gastmusiker ist Michael Schütz (Berlin) an Orgel und Klavier.

 

OrgelFahrt ins Großenhainer Land

GROSSENHAIN – Mit Frauenkirchenkantor Matthias Grünert geht die OrgelFahrt am 23. Juni ins Großenhainer Land in sechs Kirchen der Region. Die musikalische Erlebnisreise führt ab 14:00 Uhr von Thomas Adams über Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn-Bartholdy bis Nicolo Zingarelli. Die OrgelFahrt ist ein Projekt, das Musik, Architektur, Landschaft und Menschen verbindet.

Matthias Grünert ist Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe und seit 2005 erster Kantor der wiederaufgebauten Dresdner Frauenkirche. Rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Lehrtätigkeit, zahlreiche CD-Einspielungen sowie Fernseh- und Rundfunk- Aufnahmen dokumentieren sein musikalisches Wirken.

Tourenplan:

14:00 Uhr - Hirschfeld, Evang. Kirche (Hauptstraße)
15:30 Uhr - Frauenhain, Ev.-Luth. Kirche (Hauptstraße)
16:30 Uhr - Tiefenau, Schlosskapelle, Wülknitz
18:00 Uhr - Bauda, Ev.-Luth. Kirche (Ring 2), Großenhain
19:30 Uhr - Lenz, Sankt-Peter-Kirche (Dresdner Straße 21), Priestewitz
20:30 Uhr - Wantewitz, Sankt-Urban-Kirche (An der Kirche)

Im Anschluss an das letzte Konzert in Wantewitz wird ein Johannisfeuer entzündet.

 

1. Zwickauer Orgel-Wein-Spaziergang

ZWICKAU – 3 Instrumente - 3 Länder – dazu Wein und landestypische Köstlichkeiten sind das Spezifikum des 1. Zwickauer Orgel-Wein-Spaziergangs am 23. Juni mit Kirchenmusiker Matthias Grummet an der Orgel. Die erste Station ist um 19:00 Uhr der Weinhof Marienthal (Marienthaler Str. 171). Hier wird Orgelmusik aus Italien im Weinhof zu hören sein. Danach geht es ins Gemeindezentrum der Pauluskirchgemeinde mit Orgelmusik aus Frankreich auf einem Orgelpositiv. Die letzte und dritte Station ist die Zwickauer Pauluskirche mit Orgelmusik aus Deutschland auf der großen Kreutzbachorgel von 1901.
Vor den rund 20-minütigen Orgelmusiken gibt es eine kleine Einführung zur jeweiligen Orgel, dem Land und dazu passenden Wein.

Weiterer Veranstaltungstipp:

Die Sächsische Orgel des Monats (Juni) wird durch Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger (Dresden) in der Kirche Polenz bei Brandis vorgestellt. Das Orgelkonzert am 23. Juni um 17:00 Uhr erklingt an der Conrad-Geißler-Orgel von 1878.

Ausschnitt des Plakats zur Orgelnacht

Teilen Sie diese Seite