Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Ritterlagersommer virtuell geplant


08. Februar 2021

Noch sind einige Plätze in den drei Ritterlagerwochen frei

GROSSENHAIN – Nach Beginn der Planungen für die Ritterlager, die in den ersten drei Sommerferienwochen auf dem Jugendpfarrhof Skassa im Großenhainer Land stattfinden werden, laufen derzeit noch die Anmeldungen.

Stück für Stück füllte sich der virtuelle Saal. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ritterlagers trafen sich online zur ersten Vorbereitungsrunde für das Ritterlagerjahr 2021. Insgesamt planten fast 50 Jugendliche die ersten drei Sommerferienwochen beim CVJM Jugendpfarrhof Skassa e.V. In einem sind sich alle einig: Wir wollen es auch in diesem Jahr wieder 150 Kindern ermöglichen, in die fantastische Welt des Fürstentums Platanien einzutauchen.

Seit vierzehn Jahren erwacht das Fürstentum im Sommer zum Leben, um Kindern die Möglichkeit zu geben, in die Abenteuer des Mittelalters einzutauchen. Auch 2021 sollen actionreiche Geländespiele, sportlicher Wettkampf, mittelalterliches Handwerk, spannende Bibelarbeiten, Geschichten, Lieder am Lagerfeuer und ein wildes Lagerleben im Vordergrund stehen und den Kindern unvergessliche Ferientage bieten.

Micha Zenker, einer der Organisatoren, weiß aus Erfahrung,  dass es auch anders kommen könne, aber es solle mit den verantwortlichen Behörden gemeinsam überlegt werden, wie das Ritterlager auch in diesem Jahr umgesetzt werden kann. Im letzten Jahr habe das Team „sehr spontan umplanen müssen“.

„Aber wir haben uns den Herausforderungen gestellt und die Mitarbeitenden haben das Hygienekonzept, das eng mit dem Jugendamt des Landkreises Meißen abgestimmt war, umgesetzt, ohne dass die Kinder die Anstrengungen im Hintergrund spürten“, sagt Mitorganisator Zenker.

Sein Co-Leiter Dominik Schur ergänzt: „Wir sind begeistert, wie sich die Jugendlichen  mit großem Engagement, viel Freude und Liebe zum Detail an der Planung beteiligt haben. Wieder seien viele ehemalige Teilnehmende erstmals als Mitarbeitende dabei. „Die Freude auf das Ritterlager schlägt da den Coronafrust“, so Schur.

Das Team hat jetzt schon eine Grundidee für die Sommercamps entwickelt. Solange wie nötig wird jetzt die Planung virtuell vernetzt stattfinden. Aber alle freuen sich wieder auf  Mitarbeitertreffen auf dem idyllischen Pfarrhof mit Lagerfeuer, Badebottich und der große Mitarbeiterrunde auf der Obstwiese.

Noch sind einige Plätze in allen drei Ritterlagerwochen verfügbar. Der Flyer für die Anmeldung ist auf Facebook unter facebook.com/ritterlager zu finden.

In der Hoffnung, dass es so wird im letzten Jahr

Teilen Sie diese Seite