Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Praxistag zum Umwelt- und Energiemanagement


07. Oktober 2020

Anregungen, Hintergrundinformationen und praktische Beispiele

SCHNEEBERG - Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH lädt in Zusammenarbeit mit dem Bistum Dresden-Meißen und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am 10. Oktober 2020 zu einem Praxistag in die Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Wolfgang nach Schneeberg ein. Unter den 35 Teilnehmenden sind interessierte Vertreterinnen und Vertreter aus Kirch- und Pfarrgemeinden sowie kirchlicher Einrichtungen in Sachsen. Begrüßt werden sie vom Geschäftsführer der SAENA, Dr. Tilman Werner, und dem gastgebenden Ortspfarrer Frank Meinel.

Nach Impulsvorträgen von Vertretern beider Kirchen, in denen es um Vorstellungen zum Klimaschutz in der katholischen und evangelischen Kirche geht, stellt Antje Fritzsche (SAENA) Angebote für Kirchgemeinden und gemeinnützige Organisationen vor. Danach erläutert die Referentin für Umwelt und ländliche Entwicklung, Manuela Kolster (Kohren-Sahlis), das Umweltmanagementsystem "Grüner Hahn" in der sächsischen Landeskirche, dem sich ein Gespräch mit Umweltauditoren über geplante Vorhaben anschließen soll.

Nach der Mittagspause erläutern Helfried Kaulfuß und Tobias Kade seitens der SAENA, warum das Energiemanagement „eine gute Idee auch für Kirchgemeinden“ ist. Zum Abschluss sind die Teilnehmenden dann noch zu einer Führung in der St. Wolfgangskirche mit Turmbesteigung eingeladen. Dabei wird Pfarrer Meinel über die Sanierung und die neue LED-Beleuchtung des „Bergmannsdoms“ informieren.

Der Praxistag ist konfessionsoffen.  Angesprochen sind interessierte Kirchvorsteher/innen, Pfarrgemeinderäte, Mitarbeitende oder Gemeindemitglieder aus evangelischen und katholischen Gemeinden sowie aus Freikirchen. Die Teilnahme am Praxistag ist kostenfrei. Er will die Teilnehmenden mit ihren Kirchgemeinden ermutigen, sich als Teil der Gesellschaft sowohl mit den drängenden Fragen des Klimawandels als auch mit den Möglichkeiten der Energiewende auseinander zu setzen.

eku – Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klima, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) hat erstmals den eku-Zukunftspreis für Energie, Klima, Umwelt in Sachsen ausgelobt und möchte damit das wahrzunehmende lokale und regionale bürgerschaftliche Engagement in diesen Themen würdigen.   

Gesucht werden in den zwei Modulen „eku-idee“ und „eku-innovativ“ ökologisch wirksame, umsetzbare Projekte mit sozialer und/oder gesellschaftlicher Wirkung (Vorbild, Motivation, Bildung, lokale/regionale Vernetzung).  Für die Projektumsetzung 2021 ist der Bewerbungsschluss auf den 31. Oktober 2020 festgesetzt, allerdings ausschließlich digital mit einer Projektidee im Modul eku-idee bzw. im Modul eku-innovativ.   

https://www.eku.sachsen.de/     

 

 

Energie vom Kirchendach unterstützt Energieeinsparung

Teilen Sie diese Seite