Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Ostergeläut von Chemnitzer Jugendkirche


02. April 2021

Darunter befindet sich die älteste Glocke in Chemnitz

CHEMNITZ – Nach zehn Jahren erklingt von der Jugendkirche St. Johannis in Chemnitz am Ostermorgen um 7:00 Uhr erstmals wieder das Glockengeläut. Über die gesamte Zeit waren die Steuerung und die Antriebe der drei Glocken defekt. In den letzten Monaten wurden die Glockenmotoren erneuert, zudem wurde der Glockenstuhl ertüchtigt. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen betrugen 25.000 Euro.

Die älteste Glocke der Jugendkirche ist zugleich die älteste der Stadt Chemnitz, sie stammt aus dem Jahr 1475 und war ehedem die kleinste von drei Glocken. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung wird sie zukünftig nur an kirchlichen Festtagen geläutet. Im Alltagsbetrieb werden die beiden jüngeren Glocken zu hören sein. Offiziell in Dienst genommen werden die Glocken zu den Jugendgottesdiensten am 25. April um 17:00 bzw. 19:00 Uhr.

Mitarbeiter der Jugendkirche Thomas Hofmann (l.), Pfarrer Holger Bartsch (o.) und Michael Friedemann (r.), in der Mitte die Mitglieder der Bezirksjugendkammer Hanna Richter und Christian Fix.

Teilen Sie diese Seite