Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Online-Dialog zum (Im)Mobilsein


17. November 2020

Gesellschaftspolitische und theologische Perspektiven auf das (Im)Mobilsein

DRESDEN – Die Evangelische Akademie Sachsen lädt am 19. November von 12:00 bis 13:00 Uhr per „Zoom“ zum Dialog zu Lebenswelten moderner Mobilität. Die zweite Ausgabe der Online-Veranstaltungsreihe GEGENÜBER.zeitfragen bringt gesellschaftspolitische und theologische Perspektiven auf das (Im)Mobilsein in einen Dialog und präsentiert virtuell SINN, das neue Magazin der Ev. Akademie.

Die Organisatoren und Teilnehmenden, darunter Akademie-Direktor Stephan Bickhardt, Studienleiterin Dr. Julia Gerlach (Demokratie, Wirtschaft und Soziales) und der Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Andreas Roth, stellen Fragen in den virtuellen Austausch: In was für einem Zeitalter leben wir? Es scheint, alle sind mobil, immer mobiler.

So bedeutet dies ein Europa ohne Grenzen, Transportrevolution, weltumspannender Datentransfer. Weite Pendelstrecken zur Arbeit, häufige Wohnortswechsel, fürs Wochenende nach Paris, immer auf Achse, kein Stehenbleiben, innehalten – und dann Corona. Plötzlich physisch immobil. Virtuell mobil. In Konsequenz bedeutet dies, welche Bedeutung es für die Gesellschaft und für die Kirche als sinnstiftende Orte in diesem Zeitalter erlangen könne.

Anmeldung über: annett.mikosch@ev-akademie-meissen.de

Die Teilnehmendenzahl ist aus technischen Gründen begrenzt. Daher bitten die Veranstalter um eine zeitnahe Anmeldung.

Teilen Sie diese Seite