Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Neues Kirchgemeindehaus fertig gestellt


09. November 2017

Pfarrer Karl Albani: „Es ist ein Bauwerk auf Hoffnung gebaut“

LEIPZIG – In Leipzig-Knauthain wird am 12. November ein neugebautes Gemeindehaus eingeweiht. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe des Pfarrhauses und der Hoffnungskirche, in deren Areal nach dem Kirchweihgottesdienst am Sonntag um 14:00 Uhr die Einweihungsfeierlichen stattfinden. Dem neuen Haus mit Gemeindesaal und Räumen für Kreise und Gruppen wich das alte Kantoratsgebäude, das insbesondere für Kinder-und Jugendgruppen zu klein wurde und zudem deutliche Baumängel aufwies. Dem Engagement von Gemeindegliedern ist es zu verdanken, dass eine Idee zur Planung und zur Umsetzung führte.

„Ein langer, stellenweise schwieriger und nervenaufreibender Weg liegt hinter uns“, resümiert Pfarrer Karl Albani, wohl wissend, dass solche Bauvorhaben auch andernorts nicht leichter von der Hand gehen. Hier handle es sich um ein Bauvorhaben mit einer finanziellen Gesamtlast von fast 750.000 Euro, das sich aus Zuweisungen der sächsischen Landeskirche, Krediten und Spenden vieler Gemeindeglieder und Freunde der Kirche finanziere. Im Jahre 2012 war die Idee geboren und vor genau drei Jahren wurde der Bauantrag beim Landeskirchenamt in Dresden und 2015 bei den Behörden der Stadt Leipzig gestellt.

Nach Ausschreibung entschied sich das Preisgericht für den Entwurf der Leipziger Architekten Wittig & Brösdorf und nach Baugenehmigung im Herbst letzten Jahres konnte der Neubau beginnen. „Es ist ein Bauwerk auf Hoffnung gebaut, dass die gegenwärtige Lebendigkeit unserer Gemeinden sich auch in Zukunft fortsetzt, dass die über 150 ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden weiter treu ihren Dienst tun und andere in ihrem Engagement anstecken und begeistern. Wir vertrauen darauf, dass aus den in unseren Gemeindegebieten geplanten bis zu 500 Eigenheimen uns neue Kräfte zufließen“, sagt Pfarrer Albani vor dem Hintergrund einer wachsenden Gemeinde.

Diese Großstadtrandlage mit neuen Ansiedlungen gibt wohl auch den nötigen Rückenwind und das Vertrauen, nicht nur der Kostenlast gerecht zu werden, sondern auch das neue Haus mit Leben zu erfüllen und ein einladendes Zentrum für Knauthain zu sein. Einen Vorgeschmack darauf werden das gemeinsame Kaffeetrinken sowie die „Begleitmusik“ geben. So wird der musikalischen Rahmen vom Bläserchor unter Leitung von Barbara Kroll-Hiecke und dem gemeinsamen Kirchenchor der Schwestergemeinden unter Leitung von Margot Sander gestaltet. Zum 6. Januar 2018 wird es noch einen Tag der offenen Tür im Gemeindehaus geben.

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Leipzig-Knauthain

Der nun erfolgte Bauabschluss in Leipzig-Knauthain ist ein Beispiel von derzeit fast 20 Bauprojekten, die als Pfarr- und Gemeindehäusern gerade fertiggestellt sind oder sich noch im Bau befinden. Das Gesamtbauvolumen der grundlegenden Komplexsanierungen, Erweiterungen und Neubauten umfasst rund 12, 5 Millionen Euro. Die hinsichtlich der Kosten bedeutsamsten derzeitigen Baumaßnahmen sind die „Alte Post“, Gemeindezentrum in Dresden-Klotzsche, das im Dezember eingeweiht wird, der im nächsten Frühjahr fertig zu stellenden Neubau eines Gemeindezentrums der Lutherkirchgemeinde in Radebeul, der Umbau und die Modernisierung der Christuskirche in Heidenau als Gemeindezentrum sowie die bereits abgeschlossenen Baumaßnahmen im Kirchspiel Olbernhau, in Dresden-Trachau (Apostel), das Gemeindehaus in Dresden-Blasewitz, in Borna und Burgstein (KBZ Plauen).

Bild: Blick auf das neue Kirchgemeindehaus (Foto: KG Knauthain)
Gerade neu errichtetes Kirchgemeindezentrum in Knauthain

Teilen Sie diese Seite