Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Ist das Wachstum oder kann das weg?


01. Juni 2021

Online-Inspirationstag - anders denken. anders wirtschaften. anders wachsen

DRESDEN - Die Initiative „anders wachsen“ lädt am Sonnabend, 5. Juni, dem „Global Degrowth Day“, zu einem Online-Inspirationstag ein. Der Tag steht unter dem Thema „Ist das Wachstum oder kann das weg? anders denken. anders wirtschaften. anders wachsen“. Mit ihm begeht die Initiative „anders wachsen“ auch ihr zehnjähriges Jubiläum.

Der Inspirationstag beginnt mit einem Festgottesdienst um 11:00 Uhr. Dieser kann sowohl per Stream als auch in der Martin-Luther-Kirche Dresden-Neustadt (Martin-Luther-Platz 5) mitgefeiert werden. Es predigt „anders wachsen“-Referentin Juliane Assmann. Parallel zur Predigt wird vor Ort ein Gottesdienstprogramm für Kinder angeboten.

Um 13:00 Uhr schließt sich ein Online-Podiumsgespräch an. Gäste sind die frühere Vorsitzende der Bundestagsenquetekommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“, Bundestagsmitglied Daniela Kolbe, Postwachstumsökonom apl. Prof. Niko Paech, Universität Siegen, Politikwissenschaftler Prof. Ulrich Brand, Universität Wien, sowie Laura Kaiser und Clara Hanitzsch von Fridays For Future Dresden. Moderiert wird das Gespräch von Andreas Roth.

Ab 14:45 Uhr können die Teilnehmenden in Online-„Inspirationsräumen“ über verschiedene praktische Aspekte von „anders wachsen“ und Postwachstum ins Gespräch kommen. Im Rahmen des Inspirationstags wird außerdem ein bedingungsloses Grundeinkommen für ein Jahr verlost. Der Tag endet gegen 16:30 Uhr nach einem Online-Konzert des Orchesters „Paradiesisch Musizieren“.

Der Zugang zum Inspirationstag erfolgt über folgenden Link: kurzelinks.de/0t4h. Dieser führt direkt zur offenen Zoom-Sitzung, eine Passworteingabe ist nicht nötig. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. Das vollständige Programm findet sich auf www.anders-wachsen.de .

Der Inspirationstag ist eine Veranstaltung der Arbeitsstelle Eine Welt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, der Ev.-Luth. Kirchgemeinden Johannes-Kreuz-Lukas Dresden sowie Frieden und Hoffnung Dresden und der Evangelischen Studierendengemeinde Dresden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Teilen Sie diese Seite