Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Neuer Beauftragter für Friedens- und Versöhnungsarbeit eingeführt


12. Februar 2018

DRESDEN – Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Frauenkirche wurde am Sonntag, den 11. Februar, Diakon Michael Zimmermann feierlich in sein Amt als neuer Beauftragter für Friedens- und Versöhnungsarbeit in der sächsischen Landeskirche eingeführt.

Oberlandeskirchenrat Burkart Pilz (Dezernat „Bildung“) gestaltete zusammen mit Landesjugendpfarrer Tobias Bilz und Prof. Thomas Knittel (Evangelische Hochschule Moritzburg) die Einführung. Sie erbaten Gottes Segen für Zimmermanns künftige Aufgaben.

Michael Zimmermann (59), ausgebildeter Diakon und Sozialbetriebswirt (FH), war zuletzt acht Jahre als Direktor der Diakonischen Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V. im kirchlichen Bildungszentrum in Moritzburg tätig.

Der Beauftragte wird vornehmlich friedenstheologische und friedensethische Themen bearbeiten, Meinungsbildungsprozesse in der Landeskirche unterstützen und Friedensarbeit an Bildungsorten der Landeskirche präsentieren. Er wird Fragestellungen der jungen Generation aufgreifen, um ihr eine Stimme zu geben. So initiiert und begleitet er auch internationale Begegnungsprojekte in Zusammenarbeit mit der Friedensarbeit an der Dresdner Frauenkirche mit jungen Menschen verschiedener Nationen.

Er unterhält und vertieft Kontakte in der Landeskirche zur Kirchenbezirksebene und Gemeindebasis, indem er Hilfestellung mit Materialien anbietet und die Friedensarbeit in Netzwerken vertritt. Dabei geht es um Flüchtlingsarbeit, interreligiöse Diskurse sowie um Kooperationen mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren.

Themenseite "Friedensethik"

OLKR Pilz spendet den Segen für den neuen Friedensbeauftragten Michael Zimmermann. Rechts: Prof. Thomas Knittel  und Landesjugendpfarrer Tobias Bilz
OLKR Pilz spendet den Segen für den neuen Friedensbeauftragten Michael Zimmermann. Rechts: Prof. Thomas Knittel und Landesjugendpfarrer Tobias Bilz

Teilen Sie diese Seite