Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Landesbischof wirbt bei jungen Menschen für Mitarbeit in Kirche und Diakonie


04. Dezember 2018

Junge Leute bringen neue Ideen und „frischen Wind“ in die Gemeinde

DRESDEN - In dieser Woche erhalten insgesamt 12 000 sächsische Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren einen Brief von Landesbischof Dr. Carsten Rentzing. Passend zur Adventszeit nutzt er die Symbolik der offenen Tür, aus der ein heller Lichtschein dringt, als Motiv seines Briefes. „Auch junge Menschen möchten irgendwo ankommen, sich angenommen fühlen und wissen, dass ihre Begabungen und Fähigkeiten gebraucht werden. Dafür steht ihnen unsere Kirche offen", beschreibt Dr. Rentzing die Intention seines Schreibens. Konkret wirbt er unter den Neunt-  und Zehntklässlern für die Mitarbeit in der sächsischen Landeskirche, der sie durch ihre Taufe und Konfirmation angehören.

„Junge Leute bringen neue Ideen und „frischen Wind“ in die Gemeinde. Das ist nicht immer einfach – aber wichtig für die Kirche“, schreibt er weiter.

In vielen Bereichen der Kirche und Diakonie könnten junge Menschen mit ihren Begabungen und Ideen einen Platz finden und sogar den Glauben mit einer beruflichen Perspektive verbinden. 

Dem Brief liegt zudem ein Prospekt bei, der die verschiedenen Berufe in Kirche und Diakonie sowie Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in Sachsen vorstellt. Ebenfalls wird über Angebote zur Berufsorientierung informiert, die es mit Praktika, dem Freiwilligen Sozialen Jahr oder Freiwilligendiensten im Ausland auch im kirchlichen und diakonischen Bereich gibt. 

Landesbischof wirbt für Berufe in Kirche und Diakonie
Landesbischof Dr. Rentzing mit Grußkarte "DEINE ZUKUNFT" mit geöffneter Tür

Teilen Sie diese Seite