Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Krippival - Die 13. Lange Nacht der Krippenspiele


18. Dezember 2019

Publikums- und Jurypreis sind finale Höhepunkte

DRESDEN - Sächsische Krippenspieler sind wieder eingeladen, bei der "13. Langen Nacht der Krippenspiele" am 4. Januar 2020 ihre Umsetzung der Weihnachtsgeschichte einem fachkundigen Publikum zu präsentieren und andere Krippenspiele kennen zu lernen. In diesem Jahr wird die Dresdner Versöhnungskirche ab 13:00 Uhr Veranstaltungsort sein.

Seit vielen Wochen und aktuell in der heißen Phase wird die Weihnachtsgeschichte vielerorts als Schauspiel, Musical oder ähnliches einstudiert. Krippenspiele sind eine gute und lange Tradition in Christvespern und Weihnachtsgottesdiensten. Sie gehören zum Heiligen Abend wie der Stern über Bethlehem, werden jedoch häufig nur einmal pro Jahr aufgeführt. Deshalb bietet die lange Nacht der Krippenspiele die Gelegenheit es erneut aufzuführen.

Spieler, die selbst gern im Publikum sitzen und andere Krippenspiele sehen wollen oder Spielgruppen, die ihr Spiel vor kompetentem Publikum präsentieren wollen, sind bei der "Langen Nacht der Krippenspiele" ganz richtig, diesmal unter dem Motto "Herr, höre meine Stimme!". Hier bekommen die Laienspieler Anregungen und konstruktive Kritik für das eigene Theaterspiel. Die erfahrenen Theaterpädagogen Lars Schwenzer und Frank Hohl aus dem Landesjugendpfarramt sowie das Publikum geben dazu ganz konkrete Tipps und Hinweise.

Der Publikumspreis und der Jurypreis sind die finalen Höhepunkte des Abends. Eingeladen sind nicht nur Spielgruppen aus Sachsen, sondern auch Zuschauer, die neugierig sind auf eine Vielfalt von modernen oder klassischen, nachdenklichen oder witzigen Krippenspielen.

Eine Anmeldung für Spielgruppen ist noch bis 30. Dezember über die Webseite des Landesjugendpfarramtes möglich, Zuschauer sind nach Angaben der Organisatoren auch ohne Anmeldung herzlich willkommen.

Eindrücke des Krippivals 2018

Teilen Sie diese Seite