Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Kran als sichtbares Zeichen des Baubeginns


16. Mai 2020

Jugendgemäße Räume für unterschiedliche Veranstaltungsformate

DRESDEN – Mit dem Aufbau eines 33-Meter-Krans an der Trinitatiskirchruine in Dresden-Johannstadt am 15. Mai steht ein weiteres sichtbares Zeichen für den umfangreichen Ausbau der Kirche zum künftigen Jugendzentrum JUGENDKIRCHE DRESDEN am Trinitatisplatz. Offizieller Baubeginn war im Februar 2020.

Zu diesem Termin wurden Medienvertreter eingeladen, denen Superintendent Christian Behr, Stadtjugendpfarrerin Leen Fritz und die Baubegleiterin für die Dresdner Kirchenbezirke, Christiane Seiler, für Fragen zur Verfügung standen.

Der an der Südseite der Trinitatiskirche aufgestellte Kran kann durch seine Höhe mit seinem Kranausleger über die Kirchenmauern schwenken, um benötigte Materialien während der Bauzeit ins Innere des Kirchenraums zu befördern.

Dank Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), Eigenmittel der Landeshauptstadt Dresden und der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens entstehen derzeit in den Mauern der Trinitatiskirchruine Dresden-Johannstadt inspirierende Erlebnis- und Erfahrungsräume für Jugendliche zwischen 13 und 23 Jahren.

Das Jugendzentrum JUGENDKIRCHE DRESEN soll im Jahr 2022 fertig gestellt werden und seine Arbeit aufnehmen. Unter einem Dach und dem gemeinsamen Motto „Raum für Zeit für Dich“ vereint es jugendgemäße Räume für unterschiedliche Veranstaltungsformate, die Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend und die am Standort bis zum Baubeginn bereits existierende Offene Jugendarbeit.

All das richtet sich – unabhängig von religiösen oder konfessionellen Bindungen – an junge Menschen aus dem Quartier wie dem gesamten Stadtgebiet und dem Dresdner Umland. Träger des Projekts sind die beiden Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirke Dresdens.

Weiterhin werden Spenden für die Ausstattung des Hauses wie beispielsweise für Lichttechnik und Musikinstrumente benötigt:

Empfänger: Stadtjugendpfarramt Dresden
IBAN: DE51 3506 0190 1601 300016
BIC: GENO DE D1 DKD
Bank: KD-Bank
Spendenzweck: Jugendkirche

Hintergrund: www.jugendkirche-dresden.de

Link zum kürzlich installierten Bautagebuch:
https://www.evangelische-jugend-dresden.de/jugendkirche/bautagebuch.html

 

Geschichte der Trinitatiskirchruine:

Die einschiffige Kirche mit Querschiff und ursprünglich 1.200 Plätzen war vom 21.9.1891 bis zur Weihe am 17.10.1894 im Stil der Neurenaissance gebaut worden. Johannstadt, 1877 als Stadtteil selbstständig geworden, hatte zuerst zur Kreuz-, ab 1878 zur Johanniskirchgemeinde gehört. Zum Gottesdienst traf sich die 1888 gegründete Trinitatiskirchgemeinde zunächst in einer Turnhalle.
Der Abriss der in der Bombennacht im Februar 1945 zerstörten Kirche konnte zu DDR-Zeiten abgewendet werden. Der Turm wurde 1994 ausgebaut und wird für die Offene Jugendarbeit genutzt.

Teilen Sie diese Seite