Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Kirchenfotos 2021 ausgezeichnet


09. Juni 2021

Ungewöhnliche Blickwinkel auf und in Kirchen auch aus Sachsen 

Die Stiftung KiBa und die KD-Bank beendeten den diesjährigen Fotowettbewerb und zeichneten beste Kirchenfotos 2021 aus. Von Siegerinnen und Siegern errangen Aufnahmen vom Bremer Dom, ein stimmungsvolles Foto der Osternacht 2020 in der Christuskirche Rheinhausen und ein Foto von zwei Figuren des Chorgestühls im Ulmer Münster die ersten drei Plätze. Zudem wurden zwei undotierte Sonderpreise vergeben.

Mehr als 600 Fotografien waren bundesweit für den Wettbewerb eingegangen. Er wird getragen von der Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und der von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründeten Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa). Aufgabe der Teilnehmenden war es, ungewöhnliche Blickwinkel auf und in Kirchen festzuhalten.

Der größte Erfolg ist das beeindruckende Teilnehmerinteresse, das sich gegenüber 2019/2020 um 71 Prozent steigerte. Darunter waren auch zahlreiche Einsendungen aus Sachsen mit vielfältigen und interessanten Motiven der reichen Kirchenlandschaft. Mit einer Steigerung um Zweidrittel auf über 80 Einsendungen aus unterschiedlichen Regionen machen sie 14 Prozent der Gesamteinsendungen aus.

So nahmen die engagierten Fotografen Kirchen in Dresdner Elbtal, im Erzgebirge, in Leipzig, in Mittelsachsen und anderen Regionen in den Blick. Bei den vielen sächsischen kostbaren Motiven stehen die Chancen gut, mit einzelnen Motiven im KiBa-Kirchenkalender für 2022 aufgenommen zu werden, auch wenn diesmal kein Siegerfoto aus Sachsen dabei ist.

Alle Einsendungen

Weinbergskirche zum Heiligen Geist in Pillnitz (Sachsen)

Teilen Sie diese Seite