Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Kirchen öffnen für Konzertbesuch


24. Mai 2020

Online-Konzerte im Wechsel zu real erlebbaren Konzertangeboten

DRESDEN – Nach den Möglichkeiten für Gottesdienste und Versammlungen in Kirchen ohne generelle Personenbegrenzung kommen nach Christi Himmelfahrt wieder kirchenmusikalische Veranstaltungen stärker in den Blick. Viele Kirchen verfügen über ein auf die Raumgröße abgestimmtes Hygieneschutzkonzept, was das notwendige Abstandsgebot zwischen den Besuchern berücksichtigt.

Zuletzt luden bereits die Leipziger Thomaskirche freitags zu ihren Motetten und die Dresdner Kreuzkirche zu ihren gottesdienstlichen Veranstaltungsreihen der Vesper am Sonnabend, dem Sonntagsgottesdienst und zur geistlichen Orgelmusik „Orgel Punkt Drei″ (dienstags und donnerstags um 15:00 Uhr) ein. Diese Reihen werden nun fortgesetzt und insbesondere zu Pfingsten sind Vespern und Festgottesdienste real zu erleben.

Überbrückt wurde der bisherige Shutdown mit zahlreichen Online-Initiativen in solistischer Begleitung von Gottesdiensten und Andachten, dem Turmblasen oder einem musikalischen Gruß im Außenbereich von Alten- und Pflegeheimen, aber auch kleineren Konzerten im Regional-Fernsehen und bei YouTube sowie in verschiedenen Sonderprogrammen aus Sachsens City-Kirchen.

So wird in Chemnitz noch die Online-Konzertreihe MAI.KLANG am 30. Mai um 18:00 Uhr mit einer festlichen Pfingstmusik aus der Chemnitzer Schloßkirche fortgesetzt und damit abgeschlossen. Trompeter Conrad Wecke und KMD Siegfried Petri an der Vleugels-Orgel der Schloßkirche füllen den Kirchenraum mit prächtiger Musik, von Arcangelo Corelli, Alan Hovhaness, Hans-Uwe Hielscher und Hans-André Stamm.  

Nachfolgende Konzerte mit Besucherzutritt in die Schloßkirche sind zwar abgesagt und verschoben, aber am 27. Juni um 18:00 Uhr soll wieder die Chemnitzer AbendMusik anlaufen. Es musizieren dann das Blockflötenquartett „La Lusignuola“, Solisten und KMD Siegfried Petri an der Orgel. In der Chemnitzer Stadt- und Marktkirche St. Jakobi wird bereits am 4. Juni um 18:00 Uhr eine Musikalische Vesper mit Flöte und Orgel anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Was bleibt" von Carla Weckesser stattfinden.

Im Dom zu Freiberg sind an den Silbermann-Orgeln wieder Orgelkonzerte zu erleben. Am Donnerstag, 28. Mai, um 20:00 Uhr, startet der Dom St. Marien mit einmonatiger Verspätung die Reihe der Freiberger Abendmusiken zunächst mit einer Begrenzung auf 100 Besucher. Zum Auftakt spielt der Magdeburger Kathedralorganist Matthias Mück Werke von Georg Muffat, Johann Sebastian Bach und anderer Komponisten sowie eigene Improvisationen.

In der Dresdner Frauenkirche beginnen erste Konzertformate zum Pfingstwochenende mit Abendmusiken am 29. und  30. Mai sowie danach am 6. und 7. Juni mit „Hope@Home on Tour“ und der Geistlichen Sonntagsmusik. Somit kann das Konzertpublikum der Frauenkirche wieder erste musikalische Angebote genießen. Dafür haben die Kirchenmusiker Matthias Grünert und Samuel Kummer sowie Artistic Director Daniel Hope spezielle Formate konzipiert.

Im ostsächsischen Crostau erklingt am Pfingstsonntag, 31. Mai, eine musikalische Vesper mit der Barockviolinistin Margret Baumgartl, Konzertmeisterin des Dresdner Barockorchesters, und dem Leipziger Nikolaikantor Lucas Pohle. Um allen Besuchern Platz zu bieten und trotzdem die Abstandsregeln einzuhalten, findet die Vesper um 16:00 und um 17:30 Uhr statt. Am 14. Juni wird ebenfalls zu zwei musikalischen Vespern eingeladen. Thomas Friedländer und Sebastian Knebel spielen unter dem Thema "Iglo de Oro" spanische Musik für Zink und Orgel.

Die traditionsreiche Reihe „Konzerte an der Silbermann-Orgel Reinhardtsgrimma“ wird in diesem Jahr auch verspätet in die Saison 2020 starten. Die Konzertreihe im Osterzgebirge beginnt am 21. Juni unter dem Titel „Bach in Lübeck“. In der Ev.-Luth. Kirche spielt um 16:00 Uhr Prof. Arvid Gast (Lübeck) Werke von J.S. Bach, D. Buxtehude und G. Böhm.

Neben dem Beginn einiger Konzerte, müssen in den Kirchgemeinden auch erst die Kirchenchöre wieder zusammen kommen, um für die nächsten Termine proben zu können. Soweit es die Räumlichkeiten zulassen und die Chorgemeinschaft nicht zu groß ist, beginnen die ersten gemeinsamen Proben in dieser Woche. Möglich ist dies durch die Aktualisierung der Hinweise zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie, die den Handlungsempfehlungen der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) zugrunde liegen.

  • Aktueller TIPP:  Musikalische Online-Grüße zum 70. Geburtstag von Kantor i.R. Wolfgang Schubert als vorläufiger Ersatz für das geplante Orgelkonzert am 23. Mai 2020 www.t1p.de/WolfgangSchubert
Wort und Musik im Freiberger Dom. Besuch real ab jetzt wieder möglich.
Musikalische Online-Grüße zum 70. Geburtstag von Kantor i.R. Wolfgang Schubert in Chemnitz

Teilen Sie diese Seite