Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Jetzt Anträge auf Familienerholung stellen!


10. Juli 2021

Gefördert werden Familienurlaube in Deutschland

RADEBEUL - Nach den herausfordernden Lockdown-Zeiten sollten ein paar unbeschwerte Urlaubstage in Familie möglich sein – auch und gerade für diejenigen, die sich Urlaub nicht leisten können oder es zur Zeit, wegen finanzieller Einbußen, nicht mehr können. Weil vor allem Alleinerziehenden, einkommensarmen oder kinderreichen Familien oder solchen mit behinderten oder pflegebedürftigen Kindern oft die finanziellen Mittel fehlen, ruft die Diakonie Sachsen Familien daher dazu auf, rechtzeitig vor Beginn der Sommerferien Anträge auf Familienerholung zu stellen. „Ein gemeinsamer Urlaub der Familie ist nach dieser belastenden Zeit notwendig und dient der Gesundheit und Entspannung aller Familienmitglieder“, sagt die zuständige Referentin Claudia Gerwald.

Damit sich mehr bedürftige Familien in diesem Sommer erholen können, stockt das Sozialministerium seinen Zuschuss für Erholungsurlaub mit rund 200.000 Euro auf insgesamt 650.000 Euro auf. Damit können noch mehr sächsische Familien mit kleinem Geldbeutel unterstützt werden und eine Reise bis zu zwei Wochen innerhalb Deutschlands antreten. Konkrete Angebote hält der  Katalog "Urlaub mit der Familie" von der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung bereit, gefördert wird aber auch Familienurlaub in Ferienwohnungen oder auf dem Bauernhof.

Der Zuschuss beträgt 9 Euro pro Familienmitglied und Tag. Die Einkommensgrenzen orientieren sich an den Hartz IV-Sätzen: Für alleinerziehende Personen gilt der doppelte Regelsatz plus Kinder, für Eltern mit ihren Kindern der eineinhalbfache Satz des Regelbedarfs als Grenze.  Damit verbessern sich die Einkommensgrenzen für die Familien gegenüber der alten Richtlinie und es kommen mehr Familien in den Genuss einer Förderung. Gefördert werden sieben bis maximal 14 Übernachtungen, wenn die Familie ihren Wohnsitz in Sachsen hat.

Nach wie vor aber gilt: Die Familien müssen in Vorleistung treten, dennoch muss die Förderung unbedingt vor Reiseantritt schriftlich beantragt werden. Anträge gibt es online bei allen KirchenBezirksSozialarbeitsstellen (KBS) sowie bei diakonischen Schwangerschafts- und Erziehungsberatungsstellen.  

Rahmen und Bedingungen

Gefördert werden Familienurlaube in Deutschland, wenn die Familie ihren Wohnsitz in Sachsen hat, der Urlaubsaufenthalt mindestens 7 und maximal 14 Tage dauert. Jede Familie kann nur einmal im Jahr einen Antrag stellen. Rechtsgrundlage der Bewilligung ist die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Gewährung finanzieller Zuwendungen für Einrichtungen und Maßnahmen der Familienförderung im Freistaat Sachsen (RL Familienförderung).

Rechtzeitig vor dem Urlaub Anträge stellen!

Teilen Sie diese Seite