Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

JESUSHOUSE-Stream in Corona-Zeiten


17. März 2020

Glück, Angst, Leistungsdruck und andere Alltagsthemen im Gespräch

DRESDEN – Auch in Sachsen sollte an verschiedenen Orten vom 17. bis 21. März der JESUSHOUSE-Stream gemeinsam von Jugendlichen empfangen und verfolgt werden. Nun machte Corona einen Strich durch die geplanten Gemeinschaftsübertragungen.

Die Veranstalter von proChrist e.V. empfehlen nun, die Veranstaltungsorte auf Stream umzustellen und die geplanten lokalen Wochen nachzuholen. Der Verein und das Veranstaltungsteam nehmen die Ausbreitung des Corona-Virus und die daraus erwachsene Verantwortung in der solidarischen Gemeinschaft sehr ernst. Das JESUSHOUSE Stream-Format werde darum frei für alle im Internet verfügbar sein.

Veranstaltungen können dezentralisiert werden, indem Mitarbeiter und Teenager Online-Räume eröffnen und so an verschiedenen Orten gemeinsam JESUSHOUSE erleben. Übers Internet können alle Zuschauer Fragen stellen und partizipieren. JESUSHOUSE wird im Anschluss an das Programm die Möglichkeiten für weitere Interaktion per Chat und Hotline bieten.

Der sächsische Landesbischof Tobias Bilz hatte im Vorfeld das Programmformat gerade für Konfirmanden als „spannend, angemessen und hilfreich“ empfohlen, „den Glauben vor täglich erlebbaren Realitäten zu prüfen und zu stärken“.

Viele Teens haben jetzt viel Zeit: Wir haben das Quarantäne-Programm!

Unter dem Slogan „A new way to be human“ sendet JESUSHOUSE, das Jugendprogramm von ProChrist e.V., von Dienstag, 17. März bis Sonnabend, 21. März ein evangelistisches Programm. Jeweils von 18:30 bis 19:30 Uhr ist der Stream unter www.jesushouse-live.de für alle frei zugänglich. 

Es geht dabei um die großen Fragen der Teens nach Glück, Sicherheit, Leistungsdruck, heilen Beziehungen und Gerechtigkeit. Es werden Clips mit bewegenden Geschichten aus dem Leben von jungen Menschen gezeigt und jeden Abend live die Fragen der Teens beantwortet. Gehostet wird das Ganze von den O‘Bros.

Die O’Bros-Brüder Maxi und Alex werden sich einem jungen Publikum präsentieren. Vielen bekannt von modernem HipHop kombiniert mit christlicher Botschaft, schlüpfen sie für JESUSHOUSE in die Rolle von Moderatoren, sprechen mit Interviewgästen und laden die Zuschauer im Live-Chat zum Dialog ein.

Das jeweils einstündige Stream-Programm enthält Lebensberichte junger Leute, die der Glaube verändert hat, sowie Live-Interviews und animierte Jesus-Storys. Die authentischen, berührenden Lebensberichte greifen alltägliche Geschichten auf.

Im gesamten Aktionszeitraum wird das Event auf Social Media begleitet, insbesondere auf www.instagram.com/jesushouse_official und www.jesushouse.de

O’Bros-Brüder Maxi und Alex

Teilen Sie diese Seite