Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Jahresprojekt der GAW-Frauenarbeit 2021


12. Februar 2021

Unterstützung für Frauen, Jugendliche und alte Menschen

LEIPZIG - Mit ihrem Jahresprojekt 2021 „Meine Hoffnung und meine Freude“ möchte die Frauenarbeit im Gustav-Adolf-Werk (GAW) verschiedene Projekte der Evangelischen Kirche in Syrien und im Libanon sowie der Union Armenisch-Evangelischen Gemeinden in Syrien unterstützen.

In den Projektorten Aleppo, Hassakeh und Beirut sollen Fortbildungen für Frauen, Arbeit mit vom Krieg traumatisierten Jugendlichen, Gesundheitsversorgung für ältere Menschen sowie die ökologische Energieversorgung in einem Altenheim unterstützt werden. Dafür sowie für einige weitere Kleinprojekte möchte die GAW-Frauenarbeit in diesem Jahr 105.000 Euro Spenden sammeln.

„Die christlichen Kirchen in Syrien und im Libanon wollen ihre Mitglieder ermutigen, zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Wir bitten Sie um Ihre Spende, um den Menschen dort das Überleben zu erleichtern!“, unterstreicht Inge Rühl, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Frauenarbeit im GAW.

Das Jahresprojekt wurde mit einer Videokonferenz und der Jahresversammlung der Leiterinnen der GAW-Frauenarbeit am 5. Februar feierlich eröffnet.

1886 einigten sich die Frauenarbeiten im GAW zum ersten Mal auf ein gemeinsames Jahresprojekt. Deutschlandweit unterstützten sie mit Spenden für ein Waisenhaus im heutigen Polen. Seitdem wurde jährlich für Zwecke der Sozialdiakonie und Bildung gesammelt. Insgesamt hat die GAW-Frauenarbeit bis heute mit umgerechnet mehr als 13 Millionen Euro die Situation von Frauen, Kindern und alten Menschen im In- und Ausland verbessert.

Teilen Sie diese Seite