Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Islandfahrt: Der Hitze entfliehen


20. Juni 2019

15 Frauen aus Sachsen auf Besuchstour in Island

RYKJAVIK – Es muss ja nicht immer das heimische Schwimmbad sein, um sich von der Hitze abzukühlen. Da kann es auch mal das wilde Island mit seinen derzeit 11 Grad bei frischem Wolken-Sonnen-Mix sein. „Dazu noch will die Sonne nicht untergehen“, schreibt Kathrin Wallrabe, Gleichstellungsbeauftragte der Landeskirche, von der nördlichen Ferieninsel der besonderen Art.

Tatsächlich sind es weniger die Ferien, die 15 Frauen aus Sachsen am 17. Juni auf Skandinavienreise gehen ließ. Vielmehr waren es kirchliche Beziehungen aufgrund von Besuchen der regionalen isländischen Bischöfin Solveig Lára Guðmundsdóttir (Hólar) in Sachsen und der Besuch der 101 Pfarrerinnen, Pfarrer und Musiker aus Island auf den Spuren der Reformatoren in Torgau und Wittenberg zum Reformationsjubiläum. Dort entstand auch die Idee eines Gegenbesuchs.

Bereits 2014 war die isländische Bischöfin im Rahmen des LWB-Frauennetzwerks WICAS (Frauen in Kirche und Gesellschaft) Gast bei der Europatagung in der Evangelischen Akademie Meißen. 2017 traf sie auch Landesbischof Dr. Carsten Rentzing am Rande des Regionalen Kirchentags in Leipzig. So wird Frau Wallrabe vom Landesbischof ein Schreiben mit persönlichem Gruß der Bischöfin und an die isländischen Lutheraner überreichen.

Am morgigen Freitag wollen die Gäste Bischöfin Guðmundsdóttir besuchen, nachdem sie heute ein Treffen mit kirchlichen Frauen in Akureyri haben. Bereits absolviert sind Besuche in der Hallgrimskirche in Reykjavik. Die Kathedrale der lutherischen Staatskirche ist das größte Kirchengebäude Islands mit dem markanten Smáratorg-Turm.

„Gestern gab es ein Gespräch mit der Bischöfin von Island, Agnes M. Sigurðardóttir, in ihrer Bischofskanzlei in Reykjavik und danach besuchten wir einen Gottesdienst in der Kunstakademie anlässlich des Jubiläums des Frauenwahlrechts seit 1915. Dann gab es ein freundliches Beisammensein mit der Women Church Gruppe“, schrieb Frau Wallrabe.

Es wurde berichtet, dass es in Island 140 Pfarrer und Pfarrerinnen geben soll, dazu 14 Sonderpfarrstellen und zwei Auslandspfarrstellen. 38 Prozent seien von Frauen besetzt. Seit 1974 seien 100 Frauen ordiniert worden. Bischöfin Agnes war die dritte und Bischöfin Solveig die fünfte Frau.

Der von der Reisegruppe eigenfinanzierte Aufenthalt mit der ReiseMission Leipzig beinhalte aber nicht nur Gespräche, offizielle Begegnungen und Kirchenbesuche. So  stehen auch Fahrten zu den Naturschönheiten des Landes auf dem Programm. An der Fahrt nehmen u.a. Vertreterinnen der kirchlichen Frauenarbeit wie Peggy Rühle sowie die in der Ökumene engagierte Pfarrerin Annette von Ottersdorff-Kalettka aus Rabenau bei Freital teil.

Die Gruppe besuchte den zentralen Versammlungsplatz, den Altthing in Pingvellir, der vor über 1.000 Jahren eingerichtet, als das älteste Parlament der Welt bezeichnet werden kann. Außerdem kamen sie bereits an den Geysiren und Wasserfällen im bergigen Gelände vorbei.

Hallgrimskirche in Reykjavik
Beim Besuch von Bischöfin Agnes M. Sigurðardóttir musizierten ihre Tochter (m.) und ihre Schwester (l.)
Reisegruppe im Altthing in Pingvellir
Ein spektakulärer Wasserfall im Landesinneren
Bischöfin Solveig Lára Guðmundsdóttir (Hólar)
Auf dem Weg vom Fjord und nach Myvatten, dem Mückensee und den geothermischen Quellen.

Teilen Sie diese Seite