Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Identifikationsort für die Johannstädter


23. Juni 2020

Historische Aufbahrungshalle wird zum Begegnungszentrum

DRESDEN - Die historische Aufbahrungshalle auf dem Trinitatisfriedhof Dresden wird zu einem Begegnungszentrum umgebaut. Seit 20. April sind bereits Bauarbeiten an der Gebäudehülle im Gange. „Wir freuen uns, dass die historische Bausubstanz erhalten und gesichert und zugleich einer neuen Nutzung zugeführt wird“, so Beatrice Teichmann vom Ärar des Elias-, Trinitatis- und Johannisfriedhofs.

Im künftigen Begegnungszentrum soll man sich über den Friedhof informieren können. Nach Führungen oder Veranstaltungen können Gäste in angenehmer Atmosphäre innehalten, sich ausruhen, lesen oder sich mit anderen Besuchern austauschen. Das Haus erhält deshalb auch moderne barrierefreie Sanitäranlagen.

Finanziert wird das Bauvorhaben mit finanziellen Mitteln in Höhe von 287.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)*, mit Mitteln der Landeshauptstadt Dresden (35.000 Euro) und durch Eigenmittel des Friedhofs (35.000 Euro). Die Gesamtkosten liegen somit bei 357.000 Euro.

Die Baumaßnahmen an der Gebäudehülle (Dach, Fassade, Türen & Fenster, Stufenanlage) werden im September/ Oktober abgeschlossen.
Danach geht es der Friedhofsverwaltung darum, den Innenraum nach den Bedürfnissen der zukünftigen Besucher auszubauen und ein Betreiberkonzept zu entwickeln.

Studierende der Fakultät Architektur am Lehrstuhl Raumgestaltung der TU Dresden haben unter Professor Ralf Weber bereits zehn Entwürfe für die Innenausstattung gestaltet, die im Oktober der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.

Mit der neuen Nutzung als Besucherzentrum wird das kulturtouristische Potenzial des Trinitatisfriedhofs einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zugleich soll der Ort so auch als Identifikationsort für die Johannstädter gestärkt werden.

In unmittelbarer Nähe auf der anderen Straßenseite ist seit Februar ein noch viel größeres Bauvorhaben im Gange. Aus der Trinitatiskirchruine soll das Jugendzentrum JUGENDKIRCHE DRESDEN entstehen. Unter einem Dach und dem gemeinsamen Motto „Raum für Zeit für Dich“ wird es jugendgemäße Räume für unterschiedliche Veranstaltungsformate, die Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend und die am Standort bis zum Baubeginn bereits existierende Offene Jugendarbeit aufnehmen.

http://www.trinitatisfriedhof-dresden.de/

Begegnungszentrum auf dem Trinitatisfriedhof

Teilen Sie diese Seite