Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Frauenmahl mit Schlossatmosphäre


05. März 2019

Impulsvorträge – Tischgespräche – Drei-Gänge-Menü

DRESDEN - Berlin hat seinen Feiertag, aber auch in Sachsen ist am Frauentag, 8. März, einiges los. In der sächsischen Landeskirche lädt die Kirchliche Frauenarbeit zum diesjährigen Frauenmahl nach Dresden in das Restaurant Schloss Eckberg (Bautzner Straße 1) ein. Unter dem Motto  „Alle Frauen sind mutig! Stark! Schön!“ erinnern sich die Teilnehmerinnen des Engagements von Frauen für und in der friedliche Revolution 1989/90.

So hatten Gruppen wie „Frauen für den Frieden“ den Weg bereitet für den Aufbruch, für die Gründung des Neuen Forum und die ersten freien Wahlen in der DDR: Mit dem Plakat „Alle Frauen sind mutig! stark! schön!“ trat der Unabhängige Frauenverband 1990 zur letzten Volkskammerwahl an.

Mit den Ereignissen vor 30 Jahren oder dem Frauenwahlrecht vor 100 Jahren seien Frauenrechte aber nicht selbstverständlich geworden, so die Organisatorinnen. Diese Rechte müssten wahrgenommen und gelebt werden. Besonders in diesem Wahljahr sehen sie den Einfluss von Frauen auf die Politik als entscheidend an.

Im erprobten Ablauf von Impulsvorträgen, Tischgesprächen und einem Drei-Gänge-Menü in festlicher Atmosphäre gibt es am 8. März ab 18:00 Uhr Gelegenheit, Erfahrungen von Frauen unterschiedlicher Generationen aus Vergangenheit und Gegenwart in die Tischgesellschaft einzubringen. Die musikalische Begleitung übernimmt Uta Fehlberg am Piano.

Für die Impulsbeiträge sind die Präsidentin des Landeskirchenamtes der Ev. Kirche in Mitteldeutschland, Brigitte Andrae aus Erfurt, die Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ev. Theologie (TU Dresden), Maja Ebert, die Oberin der Ev. Diakonissenanstalt Dresden, Esther Selle, und Lena Steinjan, Promovendin am Institut für Kath. Theologie der TU Dresden, eingeladen. Mit 80 Teilnehmerinnen ist die Veranstaltung mehr als ausgebucht.

Kirchliche Frauenarbeit

 

 

Teilen Sie diese Seite