Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Ergebnisse Landessynodalwahl 2020


19. März 2020

Über die Hälfte der Gewählten sind neu in der Landessynode 

DRESDEN – Am 8. März 2020 wählten die die rund 7.700 Kirchvorsteher und Kirchvorsteherinnen sowie die Pfarrer und Pfarrerinnen der Landeskirche 60 der insgesamt 80 Mitglieder der 28. Landessynode, deren Amtszeit mit der konstituierenden Tagung am 27./28. Juni 2020 beginnen wird. Zu wählen waren in den 20 Wahlkreisen in der Landeskirche 40 nichtordinierte und 20 ordinierte Mitglieder. Die Kreiswahlleiter übermittelten in den letzten Tagen die Ergebnisse mit der jeweiligen Nennung eines Pfarrers/einer Pfarrerin und zweier Laien. Hinzu kommen 20 weitere Mitglieder, die von der Kirchenleitung bis zur Konstituierenden Tagung in die Landessynode berufen werden.  

In die Landessynode gewählt oder berufen werden können alle Kirchgemeindeglieder der Landeskirche, die nach den Ordnungen zum Kirchenvorsteher wählbar sind. Nach dem Ergebnis der Wahl liegt der Anteil der Frauen unter den 60 gewählten Synodalen bei knapp 37 Prozent. Unter den 20 Geistlichen sind acht Pfarrerinnen und unter den 40 Laien 14 Frauen gewählt worden.

Die Ergebnisse der Wahl zur 28. Landessynode finden Sie hier

Unter den 60 Gewählten befinden sich 37 neue Mitglieder, die der letzten Landessynode noch nicht angehörten (2014: 33 neue Mitglieder). 
Die 27. Landessynode kam zum letzten Mal am 28./29. Februar im Dresdner ‚Haus der Kirche‘ (Dreikönigskirche) zu einer Sondersitzung zur Bischofswahl zusammen. Die Landessynode als Vertretung der 560 sächsischen Kirchgemeinden und Kirchspiele und gesetzgebendes Organ der Landeskirche tagt in der Regel zweimal im Jahr im Frühjahr und Herbst für vier Tage in Dresden. 

Die jetzt gewählten und demnächst berufenen 80 Mitglieder der Landessynode werden sich Ende Juni zur konstituierenden Sitzung im (Haus der Kirche) in Dresden zusammenfinden, wo sie zu ihrer ersten Tagung den Präsidenten oder die Präsidentin, das Präsidium sowie den Ältestenrat und die Ausschüsse wählen werden. Die nächste ordentliche Tagung wird im Herbst vom 13.-16. November 2020 ebenfalls in der Dreikönigskirche stattfinden, wo u.a. das Haushaltgesetz für 2021 zur Beratung ansteht.

Rund 7.700 Wahlberechtigte waren zur Wahl aufgerufen
Sitzungsglocke der Synode in Warteposition

Teilen Sie diese Seite