Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

DEKT 2019 in Dortmund


16. Juni 2019

"...sammeln und im Glauben stärken" – gemeinsame Fahrt zum Kirchentag

DRESDEN - Vertrauen als aktivierende Kraft. Das ist die Überschrift für das Programm des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) in Dortmund vom 19.-23. Juni 2019 in Anlehnung an dessen Losung „Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19). Am Programm mit seinen über 2.000 Veranstaltungen werden auch Besucher und Gäste aus Sachsen nicht vorbeikommen oder sich daran beteiligen.

Während sich Einzelpersonen und Gruppen auf eigene Faust in Richtung Westfalen-Metropole auf den Weg machen werden, wird es auch organisierte Fahrten geben. So meldet das Büro von Kongress und Kirchentag für die traditionelle Fahrt der Konfirmanden und Jungen Gemeinde ausgebuchte Busse. Zehn Busse mit über 200 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern starten in Sachsen am 19. Juni Richtung Westen.

Sie werden sich mit erkennbar eigenem Outfit unter die Tausenden von Teenies mischen, auf die ein eigenes abwechslungsreiches und buntes Programm wartet. Untergebracht sind sie in einer Dortmunder Schule.

Darüber hinaus wird eine organisierte Gruppe die Bundesbahn zur Anreise aus Dresden nutzen.

Collegium Canorum Lobaviense unter Leitung von KMD Christian Kühne aus Löbau  gestaltet ein Podium im Zentrum Gottesdienst. In diesem Zentrum werden auch Pfarrerin  Angelika Behnke, Dresden,  und Pfarrer  Bernhard Stief, Leipzig, als Referenten zu Gast sein. Im Zentrum Weltanschauung referiert Dr. Harald Lamprecht aus Dresden.

Schon traditionell mit dabei ist der Arbeitsbereich Barrierefrei des Landesjugendpfarramtes, deren Mitarbeitende mit anderen jungen Menschen aus Deutschland Kirchentagsteilnehmenden das Thema Inklusion und Leben mit Behinderung mit alt bewährten Methoden und neuen Ideen nahe bringen werden.

Weitere Beteiligungen gibt es in Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz  in einem Workshop sowie im Barcamp über Diskussionskultur mit Jan Witza aus dem Landesjugendpfarramt.

Musikalisch beteiligen sich aus Sachsen die Gruppen „Stilbruch“ aus Leipzig und „Zwischenfall“ aus Moritzburg mit Konzerten sowie Gabi und Dr. Amadeus Eidner aus Chemnitz mit einem Kindermusical. Carmen und Friedemann Wutzler aus Weinböhla leiten einen Gospelworkshop und der Leipziger Pianist Michael Wollny beteiligt sich an einem Podium mit Prof. Rosa.

Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren sich die AG Christliche Freizeithäuser, die ReiseMission aus Leipzig, die Herrnhuter Brüdergemeinde mit den Losungen und das Leipziger Missionswerk. Im Pilgerzentrum stellt sich der Verein „Pilgern in Mitteldeutschland“ vor.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist eine Bewegung, besteht seit 1949 und lädt alle zwei Jahre in eine andere Großstadt ein. Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag ist nun vom 19.-23. Juni 2019 in Dortmund zu Gast. Weitere Informationen unter kirchentag.de. In Sachsen fand der DEKT zuletzt in Dresden 2011 statt, davor 1997 in Leipzig.

http://www.kirchentag-sachsen.de/

Bald geht es auf Fahrt nach Dortmund!

Teilen Sie diese Seite