Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Bautzner Schulrucksack-Aktion gewürdigt


15. Oktober 2020

Kirchliche Initiative mit Sächsischem Bürgerpreis ausgezeichnet

DRESDEN (epd) - Für ihren herausragenden Einsatz für Demokratie, Zusammenhalt und gelebte Mitmenschlichkeit sind am Mittwoch in der Dresdner Frauenkirche fünf Initiativen mit dem Sächsischen Bürgerpreis geehrt worden. Zu den Ausgezeichneten gehört die Arbeitsgemeinschaft Tansania des evangelisch-lutherischen Kirchenbezirks Bautzen-Kamenz.

Sie wurde für ihre langjährige Schulrucksack-Aktion für afrikanische Kinder gewürdigt, an der sich unter anderem 30 Kirchgemeinden beteiligen, wie die Dresdner Staatskanzlei mitteilte. Rund 4.000 gefüllte Rucksäcke gehen demnach jedes Jahr aus der Oberlausitz auf die Reise nach Tansania. Der Bürgerpreis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Ausgezeichnet wurden ebenso das Jugendnetzwerk Torgau, das jungen Menschen Perspektiven und Angebote in der Region aufzeigt sowie der Ortsverein in Helbigsdorf (Landkreis Mittelsachsen), der in einem baufälligen Gasthof ein Dorfgemeinschaftshaus eingerichtet hat.

Auch die Aktion Kinderherzen Erzgebirge, die sich um Kinder aus sozial schwachen Familien kümmert, wurde mit dem Preis geehrt sowie der Verein Wunder Land. Der Verein betreibt einen Erlebnis-Bauern-Reiterhof für Kinder und Jugendliche in Wachau (Landkreis Bautzen), der auch behinderten Menschen den Umgang mit Tieren ermöglicht.

Der Preis wird seit 2011 vom Freistaat gemeinsam mit der Stiftung Frauenkirche Dresden und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank verliehen. Geehrt werden Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen. In diesem Jahr waren 94 Projekte nominiert.(©epd 14.10.20)

Eine Partnerschaft des Bautzner Kirchenbezirks zum Kirchenkreis Süd (Jimbo la Kusini) in der tansanischen Diözese Meru besteht seit 1996.

Teilen Sie diese Seite