Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Abendmusiken in Meißen und Chemnitz


08. Juni 2018

3. Geistlichen Abendmusik mit Gastchor aus Zürich

MEISSEN - Der Zürcher Bach Chor wird am kommenden Sonnabend, 9. Juni, um 17:00 Uhr Station auf seiner Konzertreise durch Mitteldeutschland im Dom zu Meißen machen. Im Rahmen der diesjährigen 3. Geistlichen Abendmusik werden die Sängerinnen und Sänger der Schweiz unter der Leitung von Andreas Reize Werke von Purcell, Bach, Mendelssohn, Rachmaninoff, Lauridsen, Whitacre u.a. zu Gehör bringen. Das Geistliche Wort spricht Domprediger Dr. Heiko Franke.

Seit seiner Gründung im Jahr 1947 blickt der Zürcher Bach Chor auf eine über 65-jährige Tradition großer Konzerte mit beeindruckenden Chorwerken zurück. Wurden zu Beginn der Arbeit ausschließlich Werke Johann Sebastian Bachs erarbeitet, umfasst das Repertoire heute Chormusik vom Barock bis in die Gegenwart. Eine enge Zusammenarbeit hat sich über die Jahre hinweg mit dem Tonhalle Orchester Zürich entwickelt.

Chemnitzer AbendMusik im Rahmen des Stadtjubiläums

CHEMNITZ – In der Reihe Chemnitzer AbendMusik musizieren um 18:00 Uhr das Ensemble Agenda St. Jacob, bekannt durch die Kirchenmusikpflege in der Jakobikirche, die St. Petri-Schloß-Kantorei und das Blockflötenquartett „La Lusignuola“ unter Leitung von KMD Siegfried Petri Werke der Renaissance und der Barockzeit von von Philipp Dulichius, Christian Gottlob Neefe u.a..

Im Rahmen der 875-Jahrfeier der Stadt Chemnitz feiert der dortige Geschichtsverein sein Sommerfest am Ursprungsort der Stadt, dem ehemaligen Benediktinerkloster. Im Zusammenwirken mit dem Geschichtsverein wird um 21:00 Uhr zu einem Komplet (Nachtgebet) mit dem Ensemble Agenda St. Jacob in die Schloßkirche eingeladen. Die ursprüngliche Marienkirche erhielt nach der Reformation und dem Umbau des Klosters zum kurfürstlichen Schloß ab 1668 den Namen „Schloßkirche“.

St.-Petri-Schloss-Kantorei Chemnitz
St.-Petri-Schloß-Kantorei Chemnitz

Teilen Sie diese Seite