Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

25. Nachtcafé-Saison zu Ende gegangen


06. April 2021

Hilfe für Wohnungslose unter Pandemiebedingungen

DRESDEN - Nach der 25. Nachtcafésaison, die vor Ostern zu Ende gegangen ist, zeigt sich Gerd Grabowski, Sprecher des Nachtcafé-Koordinierungskreises erfreut, dass trotz Corona-Pandemie Wohnungslose während der vergangenen Monate täglich ab 20:00 Uhr Ruhemöglichkeiten in Dresdner Kirchen und Gemeindehäusern fanden. „Wir haben das Jubiläum zwar nicht feiern können, aber wir waren umso für unsere Gäste präsent“, so Grabowski. So kamen montags Ärztinnen ins Nachtcafé der Dreikönigskirche, die Wohnungslose ehrenamtlich behandelt haben.

Durch die Hygienemaßnahmen standen insgesamt etwa um die Hälfte weniger Plätze zur Verfügung. Diese wurden voll ausgeschöpft. Es gab an die 1.400 Übernachtungen. Der Mittwochabend ist jedoch dabei nicht eingerechnet. Für diesen Tag war im Dezember die Heilsarmee eingesprungen. Das Nachtcafé Zionskirche hatte von Anfang an insgesamt zwei Abende in der Woche übernommen. Da die räumlichen Gegebenheiten den Hygieneanforderungen nicht entsprachen, konnten die katholischen Gemeinden St. Petrus und die katholische Pfarrei „Heilige Familie“ ihre Gemeindehäuser nicht zur Verfügung stellen.

Weil der Kern der Helferschaft meist älter als 65 Jahre ist und damit zur Risikogruppe gehört, haben sich auch viele jüngere Menschen als Helferinnen und Helfer ansprechen lassen. Die Kirchgemeinde Dresden-Ost hat beispielsweise Konfirmanden in die ehrenamtliche Arbeit einbezogen: Wöchentlich bereiteten sie im Laubegaster Gemeindezentrum die Schlafplätze für die Gäste vor und brachten Brötchen.

Alle Mitwirkenden sind dankbar, dass es keinen einzigen Corona-Fall gab. „Das ist für uns ein Wunder“, so Kirchenbezirkssozialarbeiterin Adriana Teuber. „Abstandsregeln, Trennscheiben, stetes Lüften und viele Liter Desinfektionsmittel haben sich ausgezahlt.“
Neben Geld- und Lebensmittelspenden sind mit der Apetito GmbH und der Enso (jetzt SachsenEnergie) neue Sponsoren eingestiegen. So war es erstmals möglich, den Wohnungslosen Lunchpakete zur Verfügung zu stellen, damit sie auch tagsüber Verpflegung haben.

www.nachtcafe-dresden.de

Teilen Sie diese Seite