Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

2. Sächsischer Hauskreistag wirbt für Teilnahme


04. September 2017

Das Programm umfasst wieder praxisorientierte Foren, Seminare und Workshops

DRESDEN | LIMBACH-OBERFROHNA – Für den 2. Sächsischen Hauskreistag am 3. Februar 2018 in Limbach-Oberfrohna sind jetzt die organisatorischen Planungen abgeschossen. Es besteht nun die Möglichkeit für Interessierte und Engagierte in der Hauskreisarbeit in den Kirchgemeinden, sich für diesen Fachtag zu Vorträgen, Workshops und dem damit verbundenen gemeinsamen Erfahrungsaustausch anzumelden.

Der 1. Sächsische Hauskreistag im Februar 2015 in Chemnitz-Reichenbrand war mit 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr stark nachgefragt und letztlich voll ausgebucht. So fiel schnell die Entscheidung, ein zweites Treffen folgen zu lassen.

Hauskreise sind eigentlich die älteste Form christlicher Gemeinschaft, bevor sich Gemeinden bildeten. Auch nach der Verfolgungssituation, wie beispielsweise im Alten Rom oder in der Zeit des Sowjetkommunismus, haben im anderen Kontext hier und heute die Hauskreise eine vitale und die Gemeindearbeit unterstützende Funktion.

Sie sind die kleine Form von Kirche und finden im Wohnzimmer oder am Küchentisch statt. Für viele Menschen bieten sie meist monatlich Raum für gemeinsames Gebet, oft sehr persönliche Gespräche über Gott und die Welt und natürlich für intensive Gemeinschaft und Beziehungen. Hauskreise sind eine Sache der Laien. Jeder und jede kann Gastgeberin sein und die Leitung liegt meist in den Händen von engagierten Gemeindegliedern. In Sachsen gibt es über 700 Hauskreise.

Das Programm auf dem Hauskreistag umfasst Foren, Seminare und Workshops zu Hauskreis- und Kleingruppenthemen. Als Referent konnte unter anderem Hans-Hermann-Pompe,  Leiter EKD-Zentrum für Mission in der Region, Dortmund gewonnen werden, der zum Thema „Der erste Atem der Kirche. Kleingruppen als Netzwerke einer kommenden Kirchengestalt“  sprechen wird. Weiter wird Dr. Fabian Vogt (Pfarrer, Schriftsteller, Kabarettist u.a.  „Duo Camillo“, Oberursel-Oberstedten) auch einen augenzwinkernden Blick auf Hauskreise lenken.

Veranstalter sind die Ev. -Luth. Landeskirche Sachsens in Zusammenarbeit mit der Landeskirchlichen Gemeinschaft Sachsens, der Ehrenamtsakademie Meißen, den Christlichen Motoradfahrern und der Gemeinde-Uni Glauchau-Rochlitz.
Die Anmeldung ist ab sofort online unter www.gemeinde-uni.de/hauskreistag  möglich. Genutzt werden kann auch das Anmeldeformular des Programmflyers. (Download auf der oben genannten Seite möglich). Anmeldeschluss ist der 7. Januar 2018. Eine Teilnahmegebühr von 10 EUR ist am Veranstaltungsort zu zahlen.

Kontakt: Roland Kutsche, Pfarrer für Gemeindeentwicklung und Mission; Tel.: 037204/50715

Bild: Rege Gespräche während des Hauskreistages (Foto: evlks)
Rege Gespräche während des Hauskreistages

Teilen Sie diese Seite