Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

14. Reichenbacher Orgelnacht


09. Juli 2020

Musik von Barock bis Pop in zwei Kirchen und Open Air

REICHENBACH - Unter dem Motto: „colorful mixtur“ findet am morgigen Freitag, 10. Juli, ab 20:00 Uhr die 14. Reichenbacher Orgelnacht statt. Das Motto der Orgelnacht verspricht nicht nur ein bunt gemischtes Programm verschiedenster Musikstile und Ensembles, es spielt auch zugleich auf ein Register (Klangfarbe) der Orgel an, die Mixtur, bei der mehrere Töne pro Taste gleichzeitig erklingen, sich vermischen und dadurch den typischen Orgelklang erzeugen, der zugleich auch eine Klangkrone ist.

Vor Beginn der Orgelnacht wird um 19:30 Uhr für die ankommenden Besucher vor der Kirche das Blechbläserquartett der Vogtland Philharmonie spielen. Die Eröffnung selbst erfolgt um 20:00 Uhr in der Trinitatiskirche Reichenbach mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach. Es erklingen Werke von O. Respighi, K. Jenkins, C. Franck, P. Tschaikowsky und A. Piazzolla, von Romantik bis Tango. Als Solist wird Peter Manz am Violoncello zu hören sein, es dirigiert Andreas Kamprad, der auch als Orgelsolist auftreten wird.

Der Posaunenchor Reichenbach/Mylau/Neumark wird im Anschluss (21:20 Uhr) auf dem Kirchplatz Werke von Bach sowie Filmmusik musizieren. Mittelpunkt des Abends ist der Jugendchor „Sounds of Joy“ der gemeinsam mit einer erstklassigen Band und Solisten erstmalig ein Open-Air-Konzert ab 21:45 Uhr auf dem Kirchplatz veranstalten wird. Mitreißende Gospels, Popmusik, Lobpreislieder stehen auf dem Programm, auf das sich die 20 Sängerinnen und Sänger des Chores ganz besonders freuen. Dazu wird der Kirchplatz noch farbig illuminiert.

Auf dem Kirchplatz stehen ausreichen Sitzmöglichkeiten (die auch genug räumlichen Abstand aber vor allem emotionale Nähe ermöglichen) bereit. Bei schlechtem Wetter gibt es einen Ausweich in die Peter-Paul-Kirche.
Ebenfalls auf dem Kirchplatz wird es Getränke und Snacks (Fleischerei Uwe Schaller) geben.

Ab 23:00 Uhr geht das Geschehen der Orgelnacht in die Peter-Paul-Kirche über. In einem besinnlichen Teil wird der Reichenbacher Vocalkreis Chormusik von H. Schütz, F. Mendelssohn-Bartholdy und J. G. Rheinberger singen. Danach musizieren zum Abschluss Leonhart Krien (Trompete) und Miriam Krien (Violine) in Begleitung von Christian Wegler an der Orgel festliche Musik von A. Vivaldi, J. S. Bach und J. G. Rheinberger, bevor die Orgelnacht mit Ch. M. Widors „Toccata“ aus der 5. Orgelsinfonie 24:00 Uhr endet.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“, so heißt es in der Bibel. Die Musik dieser Orgelnacht soll dies vermitteln, Hoffnung, Zuversicht und Kraft in die derzeitige Situation bringen. 

Trotz Abstands- und Hygieneregeln sei es gelungen, ein interessantes Programm zusammenzustellen, erläutert Kirchenmusiker Andreas Kamprad, der die Orgelnacht vorbereitet hat. „Gerade die Abstandsregeln lassen nicht, wie ursprünglich geplant, beispielsweise eine größere Orchesterbesetzung zu. Deshalb musste mit Kreativität und Enthusiasmus das Programm völlig neu konzipiert werden. Dies hat eine ungeheure Motivation bei den beteiligten Chören ausgelöst, die ja über zwei Monate nicht proben konnten und dann in kürzester Zeit ein hochwertiges Programm einstudiert haben und sich freuen, dies zu präsentieren“, weiß der Kantor zu berichten.

Reichenbacher Orgelnacht am Freitag, 10. Juli 2020

Teilen Sie diese Seite