Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

10.000 Euro von 3. Aktion „5.000 Brote…“


13. April 2019

Bäckereien öffneten ihre Backstuben für Jugendliche

DRESDEN – Die 3. Aktion „5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt“ erbrachte in Sachsen über 10.000 Euro für Bildungsprojekte in Indien, El Salvador und Äthiopien.

Unter professioneller Anleitung Brot backen, es für eine Spende abgeben und im Konfirmandenunterricht gleichzeitig etwas über den Alltag von Jugendlichen in anderen Ländern erfahren: Das alles bietet die Aktion „5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt“.

Die bundesweite Aktion startete in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens bereits zum dritten Mal und wurde Ende September letzten Jahres in Annaberg-Buchholz eröffnet. Insgesamt hatten sich 42 Kirchgemeinden mit einigen hundert Konfirmandinnen und Konfirmanden angemeldet und einen Spendenerlös von rund 10.500 Euro erzielt.

Die Idee der Aktion: Bäckereien öffnen ihre Backstuben für die Jugendlichen, die dort gemeinsam mit den Profis Brote herstellen. Die Konfis erhalten Einblicke in das alte Handwerk, lernen aber auch, wieviel Arbeit in einem Brot steckt. So soll die Wertschätzung von Lebensmitteln gefördert werden. Die Brote werden später in den Kirchgemeinden gegen eine Spende abgegeben. Der Erlös kommt dem evangelischen Hilfswerk Brot für die Welt zugute, das damit aktuell Jugend-Bildungsprojekte in Indien, El Salvador und Äthiopien fördert.

Anhand der Projekte haben sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden parallel zur Backaktion mit Themen wie Gerechtigkeit, Bildung und dem Alltag von Gleichaltrigen in anderen Teilen der Welt beschäftigt. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) rief die Aktion erstmals 2014 mit dem Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt, dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks und Brot für die Welt ins Leben.

In Sachsen arbeiten Landeskirche, der Geschäftsbereich Handwerk und Kirche der Männerarbeit, die Diakonie und der Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks eng zusammen. Die Aktion nimmt Bezug auf die biblische Geschichte von der Speisung der Fünftausend, bei der Jesus auf wundersame Weise 5.000 Menschen mit fünf Broten und zwei Fischen satt zu machen vermochte. Die „5.000 Brote…“ starten immer im Zweijahres-Rhythmus. Die vierte Auflage ist offiziell für 2020 geplant. Bis dahin können Kirchgemeinden und Bäckereien aber in Eigenregie lokale Backaktionen starten.

Konfirmanden in einer Bäckerei
Konfis aus Kamenz in der Bäckerei

Teilen Sie diese Seite