Mitteilungen für Haupt- und Ehrenamtliche

Mitteilung

Bereich

Festwoche vor dem Tag des Friedhofs


11. September 2022

Informationen zur Geschichte, dem gegenwärtigen Bestand und zur Bestattungskultur

DRESDEN – Die Kirchgemeinde in Dresden-Klotzsche begeht das 90-jährige Jubiläum ihres denkmalgeschützten Neuen Friedhofs (Am Friedhof 6) mit einer Festwoche vom 12. bis 18. September mit Konzert, Vorträgen, Ausstellungen und Führungen. Am Tag des Friedhofs endet die Festwoche mit Geschichte(n) um den Neuen Friedhof Klotzsche und einer Führung auf dem Friedhofsareal.

Folgendes ist dafür geplant:

  • Montag, 12.09.2022, 18:00 Uhr - Musikalische (Genuss)Reise
    Konzert mit Musikern aus Klotzsche, dem Gospelchor und dem Posaunenchor der Kirchgemeinde.
  • Dienstag, 13.09.2022, 18:00 Uhr - Bestattungskultur
    ein Streifzug durch Zeiten, Länder und Religionen Gisela Liebscher
  • Mittwoch, 14.09.2022, 18:00 Uhr - Der Hellerauer Bildhauer Georg Stöcker
    Frau Dr. Diana Mehlhorn erzählt vom Leben und Schaffen ihres Großvaters, mit kleiner Ausstellung.
  • Donnerstag, 15.09.2022,18:00 Uhr - Welche Bedeutung hat der Friedhof?
    Trauer Begegnung, Verbundenheit; Elisabeth Reichel
  • Sonntag, 18.09.2022, 16:00 Uhr - Geschichte(n) um den Neuen Friedhof Klotzsche
    Eine besondere Führung mit Franz-Josef Fischer

Zur Anlage:

Nachdem der Alte Friedhof Klotzsche (Am Hellerrand 2a) wegen stark gewachsener Bevölkerungszahl an seine Kapazitätsgrenzen gelangt war, entschloss sich die Kirchgemeinde Klotzsche zum Bau eines neuen Friedhofs. Er wurde am 28. August 1932 eröffnet und hat eine Fläche von 1,5 Hektar. Der Entwurf nach dem Vorbild des Ohlsdorfer Friedhofs in Hamburg stammt von Gartenarchitekt Wilhelm Röhnick. Der Friedhof ist mit viel Grün und wenig Stein angelegt.

Auf dem Friedhof befinden sich die Ruhestätten der Kinderbuchillustratorin Gertrud Caspari (1873-1948) und der vier Flugingenieure der in Klotzsche entwickelten „152“, die am 4. März 1959 bei Ottendorf-Okrilla tödlich verunglückten.

Auch der Neue Friedhof Klotzsche leidet an fehlenden Finanzmitteln: So stammt die Fassade des Wirtschaftsgebäudes noch aus dem Jahr 1932 und wird teils nur noch von Moos gehalten.

Seit 1999 steht der Friedhof unter Denkmalschutz.

Kirchgemeinde Dresden-Klotzsche

Teilen Sie diese Seite