Kirchenmusik in der Landeskirche

Studium / Ausbildung / Beruf

Stellenangebote

Die hier aufgeführten aktuellen Stellenangebote für die kirchenmusikalische Arbeit werden zeitgleich und im gleichen Wortlaut im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens veröffentlicht.
Auskünfte über länger unbesetzte oder absehbar frei werdende Stellen können beim Landeskirchenmusikdirektor eingeholt werden. Kontakt: Markus.Leidenberger@evlks.de

Kirchenmusik

6220 Dresden Mitte (Kbz.) 11

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. August 2020
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)
  • Orgeln:
    Auferstehungskirche: Eule-Orgel, Baujahr 1985, 3 Manuale, 44 Register
    Hoffnungskirche: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1936, 2 Manuale, 24 Register
    Friedenskirche: Jehmlich-Orgel, Baujahr um 1915, 2 Manuale, 8 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Flügel, Digitalpianos, Orff-Instrumente usw.

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle (KMD)
  • 8 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:

  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Posaunenchor mit 15 Mitgliedern
  • 1 Jungbläsergruppe mit 10 Mitgliedern
  • popularmusikalische Projekte

Der Tätigkeitsbereich dieser B-Kirchenmusikstelle im Kirchenbezirk Dresden Mitte liegt in der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung Dresden, welche mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren die jüngste Kirchgemeinde des Kirchenbezirkes ist, und in der traditionell geprägten Ev.-Luth. Auferstehungskirchgemeinde Dresden-Plauen.
Die Arbeit in der neu errichteten Stelle soll mit ihren Gemeindegruppen und Projekten kirchenmusikalische Angebote für die Region dieser beiden Kirchgemeinden und ihrer Schwesterkirchgemeinden schaffen. Zahlreiche ehrenamtliche und auf Honorarbasis tätige Menschen im Bereich der Kirchenmusik sowie in den Gemeinderäumen tätige Instrumentallehrer und deren Schüler freuen sich auf eine Zusammenarbeit. Neben Aufbau und Leitung eines eigenen Ensembles (kontinuierlich oder projektbezogen) soll eine stadtteilbezogene Arbeit in Kooperation mit Schulen, Kindergärten und anderen regionalen Einrichtungen entwickelt werden. Die Stelle bietet außerdem Raum für kreative musikalische Ideen und neue Formate. In der Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung Dresden ist ein weiterer C-Kirchenmusiker angestellt. Die Chorarbeit in der Auferstehungskirchgemeinde Dresden-Plauen wird vom KMD geleitet. Wir wünschen uns eine kommunikative Persönlichkeit mit liturgischen, künstlerischen und pädagogischen Kompetenzen.
Weitere Auskunft erteilen Superintendent Behr, Tel. (03 51) 4 39 39 10, E-Mail: christian.behr@evlks.de und KMD Weigert, Tel. (03 51) 4 04 38 63, E-Mail: sandro.weigert@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 17. Juli 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten

6220 Pockau 66

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 80 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. August 2020
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 5.544 Gemeindeglieder
  • 10 Predigtstätten (bei 5 Pfarrstellen) mit 7 wöchentlichen Gottesdiensten in 11 Orten
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 1 C-Stelle
  • 44 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die Stelle ist schwerpunktmäßig für die Ev.-Luth. Gesamtkirchgemeinde Seiffen vorgesehen

  • Orgeln:
    Seiffen: Poppe-Orgel, Baujahr 1873, 2 Manuale, 16 Register
    Deutschneudorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1903, 2 Manuale, 17 Register
    Deutscheinsiedel: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1905, 2 Manuale, 11 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
    Lindholm-Spinett, Cantorum V, E-Piano Yamaha, Nussbrücker-Orgelpositiv in Deutscheinsiedel
  • 12 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 bis 40 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 14 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Vorkurrendegruppe (wieder neu aufzubauen)
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • 20 bis 25 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (kleine Orgelmusiken, Konzerte etc.)
  • zurzeit 1 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Kirchenchor und 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung
  • 10 bis 15 jährlicher Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker
  • besondere Schwerpunkte der Arbeit bilden die täglichen Kirchenführungen mit kleinem Orgelspiel und die umfangreichen Aufgaben in der Advents- und Weihnachtszeit.

Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die die vielfältige musikalische Arbeit in der Gesamtkirchgemeinde Seiffen engagiert fortsetzt. Dabei liegt uns die Präsentation der eltbekannten Bergkirche für Gäste als auch die kirchgemeindliche Arbeit mit Kindern (auch im Vorschulalter), Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren und deren regelmäßiges Mitwirken im Gottesdienst besonders am Herzen.
Ein Wohnen im Bereich der Kirchgemeinde wird als Voraussetzung für die Bewältigung der mit der Stelle verbundenen Aufgaben gesehen. Eine Wohnung (ca. 80 qm) im Kantorat in unmittelbarer Kirchennähe steht zur Verfügung.
Weitere Auskunft erteilen Pfarramtsleiter Pfarrer Escher, Tel. (03 73 29) 3 62, E-Mail: michael.escher@evlks.de, Pfarrer Harzer, Tel. (03 73 62) 83 85, E-Mail: michael.harzer@evlks.de und KMD Winkler, Tel. (0 37 35) 66 99 66, E-Mail: rudolf.winkler@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 31. Juli 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Weixdorf 19
Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle (nebenamtlich)
  • Dienstumfang: 50 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Orgeln:
    Hermsdorf: Orgelpositiv mit angehängtem Pedal
    Weixdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1882, pneumatisch, 2 Manuale, 16 Register
    Langebrück: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1905, pneumatisch, 2 Manuale, 15 Register
    Grünberg: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1895 , pneumatisch, 2 Manuale, 13 Register
    Medingen: Kohl-Orgel, Baujahr 1865, 1 Manual, 9 Register
    Ottendorf-Okrilla: Jahn-Orgel, Baujahr 1928, pneumatisch, 2 Manuale, 27 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Flügel, Klavier, E-Pianos

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 3.404 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 2 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 13 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 37 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kurrendegruppen mit 23 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Singschule mit 11 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 58 Mitgliedern
  • 10 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre (18 Teilnehmer), 1 Kirchenchor (30 Teilnehmer) und 1 Kindersingen (12 Teilnehmer) mit anderweitiger Leitung.

Wir sind lebendige Gemeinden, die naturnah am Stadtrand von Dresden liegen. Die Gemeinden sind geprägt von vielen jungen Familien und einem Kindergarten in Weixdorf, der von der Diakonie geführt wird. Es gibt zahlreiche aktive Gemeinde- und Hauskreise. In den Gottesdiensten wird mit großer Freude sowohl altes als auch neues Liedgut gesungen.
Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die unsere Gottesdienste musikalisch bereichert und Kinder und Erwachsene für das Singen in der Kurrende als auch im Kirchenchor begeistern kann. Mit dem neuen Stelleninhaber/der neuen Stelleninhaberin wollen wir die kirchenmusikalische Arbeit in der ab Januar 2021 neu zu bildenden, größeren Region, dem Kirchspiel Dresdner Heidebogen, gemeinsam mit zwei weiteren Kirchenmusikern/Kirchenmusikerinnen gestalten. Dabei ist Freiraum vorhanden, eigene Akzente zu setzen.
Weitere Auskunft erteilen KMD Trepte, Tel. (03 51) 2 72 24 51 und Pfarrerin Rau (03 52 01) 7 08 76.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 21. August 2020 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Weixdorf, Königsbrücker Landstraße 375, 01108 Dresden zu richten

6220 Oederan 1
Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 4.838 Gemeindeglieder
  • 10 Predigtstätten (bei 3,5 Pfarrstellen) mit 6 wöchentlichen Gottesdiensten in 6 Orten
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 C-Stelle
  • 13 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • Orgeln:
    Oederan: Silbermannorgel, Baujahr 1727, 2 Manuale, 25 Register
    Frankenstein: Silbermannorgel, Baujahr 1752,1 Manual, 13 Register
    Kirchbach: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1884, 2 Manuale, 10 Register
    Eppendorf: Göthel-Orgel, Baujahr 1865, 2 Manuale, 23 Register
    Großwaltersdorf: Göthel-Orgel, Baujahr 1841, 2 Manuale, 23 Register
    Gahlenz: Göthel-Orgel, Baujahr 1869, 2 Manuale, 14 Register
    Kleinhartmannsdorf: Schäf-Orgel, Baujahr 1887, 2 Manuale, 14 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
    Yamaha-Flügel, Positive, Cembali, digitale Orgeln, Klaviere, Keyboards u. a.
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 70 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 projektbezogene Kurrendegruppe mit 15 Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit je 25 Mitgliedern
  • 2 Posaunenchöre mit 20 Mitgliedern
  • 4 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • ca. 15 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 Posaunenchöre und 1 Band mit anderweitiger Leitung
  • ca. 15 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Wir sind zwei Schwesterkirchgemeinden im Findungsprozess einer gemeinsam organisierten Kirchenmusik. Die Veränderungen sollen in den kommenden Jahren durch gemeinsame Projekte gestaltet und konstruktiv begleitet werden.
Wir erwarten die Leitung der beiden Kirchenchöre und die Organisation der kirchenmusikalischen Dienste und Veranstaltungen. Für eine lebendige Kirchenmusik braucht es die Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung Ehrenamtlicher, die in diesem Bereich Aufgaben übernehmen. Wir freuen uns über die Intensivierung der kirchenmusikalischen Arbeit mit Kindern und Familien und die kirchenmusikalische Gestaltung verschiedener, auch moderner Gottesdienstformen.
Bei der Wohnungssuche im Gemeindegebiet sind wir gern behilflich. Instrumentalunterricht in unseren Gemeinderäumen ist nach Absprache möglich.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Roßner, Tel. (03 72 92) 28 29 78, E-Mail: benjamin.rossner@evlks.de und KMD Winkler, Tel. (0 37 35) 66 99 66, E-Mail: rudolf.winkler@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 21. August 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Olbernhau, KS P 7

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)
  • Orgeln:
    Stadtkirche Olbernhau: Johann-Christian-Kayser-Orgel, Baujahr 1790, 20 Register, restauriert
    Dorfkirche Pfaffroda: Gottfried-Silbermann-Orgel, Baujahr 1715, 14 Register, restauriert
    Oberneuschönbeg: Gebrüder-Poppe-Orgel, Baujahr 1876, 21 Register, restauriert
    Dorfkirche Hallbach: Alfred-Schmeisser-Orgel, Baujahr 1923, 12 Register
    Dorfkirche Rübenau: Carl-Eduard-Schubert-Orgel, Baujahr 1887, 12 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
    Gemeindezentrum Olbernhau: Flügel, E-Piano
    Kapelle Rothenthal: Schmeisser-Orgelpositiv, Baujahr 1972, 5 Register sowie weitere Klaviere im Kirchspiel.

Angaben zum Kirchspiel:

  • 3.400 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 3 Pfarrstellen) mit 4 bis 5 wöchentlichen Gottesdiensten
  • 21 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 80 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 15 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 35 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Flötenkreis im Aufbau)
  • 1 Posaunenchor mit 15 Mitgliedern
  • 3 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Posaunenchor mit anderweitiger Leitung
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Das Kirchspiel Olbernhau besteht aus den Kirchgemeinden Olbernhau, Pfaffroda, Hallbach, Oberneuschönberg und Rübenau und wird ab Januar 2021 um die Kirchgemeinden Dörnthal und Neuhausen-Heidersdorf erweitert.
Die kirchenmusikalischen Dienste erfolgen schwerpunktmäßig in Olbernhau.
Wir suchen einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin zur Weiterführung und Neugestaltung der kirchenmusikalischen Arbeit in unserem Kirchspiel. lm Team wollen wir mit Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen Gemeinde bauen und als lebendige Gemeinde durch die Zeit unterwegs sein. In unserem Kirchspiel erwarten den neuen Mitarbeiter/die neue Mitarbeiterin Menschen unterschiedlichen Alters mit Interesse an kirchenmusikalischer Arbeit. Ehrenamtliche sind gern bereit, bei Kasualien und Gottesdiensten zu unterstützen. Dadurch möchten wir den nötigen Freiraum geben, die Arbeit in unseren Gruppen und Veranstaltungen künstlerisch gestalten zu können.
Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die neben der musikalischen auch über organisatorische und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit sowie Mobilität verfügt.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Scheunpflug, Tel. (03 73 60) 66 78 00 und KMD Winkler, Tel. (0 37 35) 66 99 66. Weitere Hinweise sind zu finden unter www.kirchspiel-olbernhau.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 21. August 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 28

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 13 C-Stellen
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • Orgeln:
    Lommatzsch: Kayser-Orgel, Baujahr 1814, 2 Manuale, 29 Register
    Neckanitz: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1857, 2 Manuale, 13 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente:
    Flügel im Gemeindesaal; E-Piano; Orff -Instrumentarium und Bongos
  • 4 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 45 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 8 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 8 bis 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 22 Mitgliedern
  • 2 Posaunenchöre mit 10 bzw. 30 Mitgliedern
  • 6 bis 8 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 5 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 bis 4 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Der Kirchenbezirk Meißen-Großenhain sucht einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin für die Region Meißen (Bereich Lommatzsch).
Gewünscht werden die Weiterführung der bestehenden kirchenmusikalischen Arbeit sowie neue Impulse und Anregungen auch in die Region hinein, der Aufbau einer musikalischen Kinder- und Jugendarbeit (Nachwuchsförderung) und deren Einbindung in Gottesdienst und Gemeindeleben, ein herzliches, offenes und menschliches Miteinander, die fachliche Betreuung der Instrumente und des Notenbestandes, Kontakte zu Bildungseinrichtungen im Ort und der Region und eine übergemeindliche Arbeit im Rahmen der Region (jährliches Chortreffen „Es singt und klingt in der Lommatzscher Pflege“).
Weitere Auskunft erteilen die Superintendentur Meißen-Großenhain Tel. (0 35 21) 40 91 60 und KMD Reuther, Tel. (03 52 42) 6 67 22.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 21. August 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 27

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang:100 Prozent einschließlich 40 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchenmusikdirektorin beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 13 C-Stellen
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain.
Der Gemeindedienst ist im künftigen Kirchspiel Nossener Land vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Nossen: Eule-Orgel, Baujahr 1934, 30 Register, 3 Manuale
    Kirche Rothschönberg: Eule-Orgel, Baujahr 1907, 13 Register, 2 Manuale
    Kirche Hirschfeld: Jahn-Orgel, Baujahr 1864, 16 Register, 2 Manuale
    Kirche Obergruna: Nagel-Orgel, Baujahr 1875, 11 Register, 1 Manual
    Kirche Siebenlehn: Wünning-Orgel, Baujahr 2011, 14 Register, 2 Manuale
  • weitere zur Verfügung stehende lnstrumente: Flügel, 3 E-Pianos,
    2 E-Orgeln, verschiedene Percussions, Orffinstrumente.

Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen, die Organisation und Beaufsichtigung der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.

Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Nossener Land beinhalten:

  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 14 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kurrendegruppen mit 17 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 13 Mitgliedern
  • 5 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 2 Rüstzeiten (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 Posaunenchöre und 1 Flötenkreis mit anderweitiger Leitung
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammenwirkt.
Weitere Auskunft erteilen die Superintendent Beuchel, Tel. (0 35 21) 40 91 60 und LK MD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 15. September 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Crostau 61

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 85 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10).

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 1.294 Gemeindeglieder
  • 3 Predigtstätten (bei 1 Pfarrstelle) mit 2 bis 3 wöchentlichen Gottesdiensten in Crostau, Kirschau und Schirgiswalde
  • Abendmahl mit Kindern
  • 4 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • Orgeln:
    Kirche Crostau: Gottfried Silbermann-Orgel, Baujahr 1732, 20 Register, 2 Manuale
    Johanneskirche Kirschau: Gebrüder Jehmlich-Orgel, pneumatische Kegellade, Baujahr 1924, op. 396, 24 Register, 2 Manuale
    Michaeliskirche Schirgiswalde: Hermann Eule-Orgel, mechanische Kegellade, Baujahr 1896, 14 Register, 2 Manuale
    Kirchgemeindehaus Crostau: Christoph Schwarzenberg-Orgelpositiv, Baujahr 1970, 4 Register
    Schirgiswalder Friedhofskapelle: Hermann Eule-Orgelpositiv, drei Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Truhen-Orgel, Johannes Rohlf, Baujahr 2019, 2 E-Pianos und 2 Klaviere
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 3 Kurrendegruppen mit 6, 10 bzw. 9 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 26 Mitgliedern
  • 4 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 16 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung
  • 10 jährliche Veranstaltungen (Orgel- und Ensemblekonzerte) durch Gastmusiker.

In der malerischen Umgebung des Spreetals und des Oberlausitzer Berglands gelegen, bieten unsere Kirchen drei frisch sanierte bzw. restaurierte Orgeln. An der Crostauer Silbermann-Orgel finden überregional beachtete Orgelkonzerte statt, deren Finanzierung und Durchführung ein Förderverein umfassend unterstützt.
Der Crostauer Kirchenchor pflegt ein vielfältiges Repertoire aus a-cappella-Stücken, Oratorien und Kantaten. Ein Schwerpunkt der Arbeit soll auch das gemeinsame Singen mit Kindern und Jugendlichen sein.
Wir freuen uns auf einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, dessen/deren Freude an der Kirchenmusik uns ansteckt. Die Stelle bietet die Möglichkeit, eigene Gaben und Stärken  einzubringen.
Ab Januar 2021 werden die Kirchgemeinden gemeinsam mit den Nachbarkirchgemeinden Großpostwitz, Cunewalde und Wilthen den Kirchgemeindebund Bautzener Oberland bilden. Die Verantwortung für die Kirchenmusik in der Region ist mit dieser Kirchenmusikstelle verbunden. Mit dem/der künftigen Stelleninhaber/Stelleninhaberin soll gemeinsam nach Möglichkeiten der Entwicklung der Kirchenmusik in der Region gesucht werden.
Eine Wohnung (71 m²) im Crostauer Kantorat sowie ein Arbeitszimmerstehen zur Verfügung.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Kottmeier, Tel. (0 35 92) 3 43 16 und KMD Mütze, Tel. (01 72) 3 66 82 59.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 4. September 2020 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

Ausbildung - Studium - Bibliothek

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Dresden

Die Ev. Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist eine Einrichtung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und  bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden vor. Das hoch qualifizierte Dozententeam, die kulturelle Umgebung in Dresden sowie die reiche kirchenmusikalische Tradition in Sachsen bieten hervorragende Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kantorin bzw. zum Kantor. Kinderchorleitung, Popularmusik und Gemeindesingen gehören zum obligatorischen Studienprogramm. Die Hochschule befindet sich in denkmalgeschützten Villen. Sie liegt landschaftlich reizvoll an der Elbe gegenüber den Albrechtschlössern.

www.kirchenmusik-dresden.de


Bibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes

Eine umfangreiche Notenbibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes der Ev.-Luth.Landeskirche Sachsens steht Studierenden, Kirchenmusikern in den Kirchgemeinde zur Verfügung.

www.kirchenmusik-dresden.de/bibliothek.html


Handreichungen - Formulare

Teilen Sie diese Seite