Kirchenmusik in der Landeskirche

Studium / Ausbildung / Beruf

Stellenangebote

Die hier aufgeführten aktuellen Stellenangebote für die kirchenmusikalische Arbeit werden zeitgleich und im gleichen Wortlaut im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens veröffentlicht.
Auskünfte über länger unbesetzte oder absehbar frei werdende Stellen können beim Landeskirchenmusikdirektor eingeholt werden. Kontakt: Markus.Leidenberger@evlks.de

Kirchenmusik

6220 Wiesa 50
Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 40 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Juli 2019
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Orgeln: 
    Wiesa: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1903, 2019 restauriert, 2 Manuale, 24 Register, romantisch disponiert
    Neundorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1900, 2003 überholt und gereinigt, 2 Manuale, 17 Register
    Wiesenbad: Orgelpositiv, Fa. Wünning, 4 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: E-Pianos, Harmonium

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 1.074 Gemeindeglieder
  • 3 Predigtstätten (bei 1 Pfarrstelle) mit 3 wöchentlichen Gottesdiensten in 3 Orten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 8 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich

  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 27 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 47 Mitgliedern
  • 2 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung.

Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die mit ganzem Herzen Jesus nachfolgt und in unseren Kirchgemeinden mit gut besuchten Gottesdiensten die Leitung der Kirchenmusik übernimmt. Wichtig sind uns die Arbeit mit den Chören und der Kurrende, dabei sind wir offen für neue Impulse.
Wir sind eine ländlich geprägte Gemeinde, haben jedoch eine gute regionale Anbindung an die Stadt Annaberg-Buchholz. In allen 3 Orten befinden sich Kindertagesstätten und im städtischen Umfeld eine ausgezeichnete Bildungslandschaft. Im Pfarrhaus der Kirchgemeinde Neundorf kann ab Oktober 2019 eine Wohnung bezogen werden.
Weitere Auskunft erteilen KMD Süß, E-Mail: matthias.suess@evlks.de, Frau Jarzombek, Vorsitzende des Kirchenvorstandes Neundorf, Tel. (0 37 33) 5 77 67 und Herr Löser, Vorsitzender des Kirchenvorstandes Wiesa, Tel. (01 59) 07 63 93 00.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Juli 2019 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Trinitatis-Kirchgemeinde Wiesa, An der Kirche 1, 09488 Thermalbad Wiesenbad zu richten.

6220 Aue, St. Nicolai 65
Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 100 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)
  • Orgeln: 
    St. Nicolaikirche: Gebrüder-Jehmlich-Orgel, Baujahr 1961, 3 Manuale, 36 Register
    Friedenskirche: Gebrüder-Jehmlich-Orgel, Baujahr 1914, 2 Manuale, 32 Register
    Klösterlein-Kirche: Gotthilf-Bärmig-Orgel, Baujahr 1860, 2 Manuale, 14 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Flügel, Klaviere, Cembalo, Digital-Orgeln, Digital-Piano.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 3.120 Gemeindeglieder
  • 4 Predigtstätten (bei 4 Pfarrstellen) mit 3 wöchentlichen Gottesdiensten in Aue
  • 23 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt


Angaben zum Dienstbereich:

  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 55 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kinderchor mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 7 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Kirchenorchester mit 7 Teilnehmer)
  • 3 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 6 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Konzerte) durch Gastmusiker.

Die Stelle beinhaltet für die Beauftragung für Kinder- und Jugendmusik in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk Aue einen Stellenanteil von 10 Prozent. Ab 2020 wird sich dieser Anteil auf 30 Prozent erhöhen, während der Anteil in der Gemeindearbeit entsprechend abgesenkt wird. Erwartet werden eine gute Zusammenarbeit mit der ephoralen Jugendarbeit und u. a. eine Koordination und Verknüpfung verschiedener bestehender und neu entstehender Bandprojekte. Den neuen Stelleninhaber/die neue Stelleninhaberin erwartet eine Gemeinde, die Freude an festlichen Gottesdiensten mit traditionellen und auch modernen Elementen hat und bereit ist, sich auf Neues einzulassen. Ehrenamtliche Musiker, der Instrumentalkreis und der Posaunenchor gestalten regelmäßig die Gottesdienste mit aus. Die Sänger und Sängerinnen sind daran interessiert, größere Werke zur Aufführung zu bringen. Wünschenswert ist es, mit Einfühlungsvermögen ein neues Publikum für kirchenmusikalische Aufführungen zu gewinnen. Die Bildung der Region Aue ab Januar 2020 eröffnet neue Möglichkeiten
der Zusammenarbeit, dabei können eigene Akzente gesetzt werden. Mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue besteht eine langjährige gute Zusammenarbeit.
Ein Dienstzimmer steht im Pfarrhaus zur Verfügung. Bei der Wohnungssuche ist der Kirchenvorstand gerne behilflich.
Die Stadt Aue ist durch einen Zubringer an die A72 angebunden die dadurch in einer Viertelstunde zu erreichen ist. In der Stadt sind alle Schulformen und eine Musikschule vorhanden.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer Schubert, Tel. (0 37 71) 70 48 17 oder 78 48 10, E-Mail: joergen.schubert@evlks.de und KMD Schubert, Tel. (037 74) 8 24 14 20, E-Mail: kantor.m.schubert@st-georgen-schwarzenberg.de
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 26. Juli 2019 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Burkau 11
Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 45 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Orgeln: 
    Burkau: Eule-Orgel, Baujahr 1898, 2 Manuale, 25 Register
    Demitz-Thumitz: Schuster & Sohn-Orgel, Baujahr 1955, 2 Manuale, 10 Register
    Pohla: Herbig-Orgel, Baujahr 1856, 2 Manuale, 13 Register
    Uhyst a. T.: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1856, 2 Manuale, 22 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Orgel-Positiv, E-Piano

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 1.959 Gemeindeglieder
  • 4 Predigtstätten (bei 1 Pfarrstelle) mit 2 wöchentlichen Gottesdiensten in Burkau, Demnitz-Thumnitz, Pohla und Uhyst am Taucher im Wechsel
  • 5 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.


Angaben zum Dienstbereich:

  • 10 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Singkreis mit anderweitiger Leitung.

Die Kirchgemeinde wünscht sich den Aufbau einer musikalischen Arbeit mit Kindern und die Wiederbelebung der Arbeit des Posaunenchores.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Mitzscherling, Tel. (03 59 53) 83 10.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Juli 2019 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St.-Marien-Kirchgemeinde Burkau, Hauptstr. 242, 01906 Burkau zu richten.

6220 Weixdorf 16
Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 50 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Juli 2019, befristet bis 31. Dezember 2019
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Orgeln: 
    Hermsdorf: Orgelpositiv mit angehängtem Pedal
    Weixdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1882, pneumatisch, 2 Manuale, 16 Register
    Langebrück: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1905, pneumatisch, 2 Manuale, 15 Register
    Grünberg: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1895 , pneumatisch, 2 Manuale, 13 Register
    Medingen: Kohl-Orgel, Baujahr 1865, 1 Manual, 9 Register 
    Ottendorf-Okrilla: Jahn-Orgel, Baujahr 1928, pneumatisch, 2 Manuale, 27 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Flügel, Klavier, E-Pianos


Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 3.404 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 2 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 C-Stelle
  • 13 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.


Angaben zum Dienstbereich:

  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 37 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kurrendegruppen mit 23 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Singschule mit 11 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 58 Mitgliedern
  • 10 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre (18 Teilnehmer), 1 Kirchenchor (30 Teilnehmer) und 1 Kindersingen (12 Teilnehmer) mit anderweitiger Leitung.

Wir sind lebendige Gemeinden, die naturnah am Stadtrand von Dresden liegen. Die Gemeinden sind geprägt von vielen jungen Familien und einem Kindergarten in Weixdorf, der von der Diakonie geführt wird. Es gibt zahlreiche aktive Gemeinde- und Hauskreise. In den Gottesdiensten wird mit großer Freude sowohl altes als auch neues Liedgut gesungen.
Wir wünschen uns einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die unsere Gottesdienste musikalisch bereichert und Kinder und Erwachsene für das Singen in der Kurrende als auch im Kirchenchor begeistern kann. Mit dem neuen Stelleninhaber/der neuen Stelleninhaberin wollen wir die kirchenmusikalische Arbeit in der neu zu bildenden, größeren Region gemeinsam mit zwei weiteren Kirchenmusikerinnen gestalten. Dabei ist Freiraum vorhanden, eigene Akzente zu setzen.
Die Gemeinden wollen eine längerfristige Anstellung aus Eigenmitteln ermöglichen.
Weitere Auskunft erteilen KMD Trepte, Tel. (03 51) 2 72 24 51 und Pfarrerin Rau (03 52 01) 7 08 76.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Juli 2019 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Weixdorf, Königsbrücker Landstr. 375, 01108 Dresden zu richten.

Ausbildung - Studium - Bibliothek

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Dresden

Die Ev. Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist eine Einrichtung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und  bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden vor. Das hoch qualifizierte Dozententeam, die kulturelle Umgebung in Dresden sowie die reiche kirchenmusikalische Tradition in Sachsen bieten hervorragende Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kantorin bzw. zum Kantor. Kinderchorleitung, Popularmusik und Gemeindesingen gehören zum obligatorischen Studienprogramm. Die Hochschule befindet sich in denkmalgeschützten Villen. Sie liegt landschaftlich reizvoll an der Elbe gegenüber den Albrechtschlössern.

www.kirchenmusik-dresden.de


Bibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes

Eine umfangreiche Notenbibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes der Ev.-Luth.Landeskirche Sachsens steht Studierenden, Kirchenmusikern in den Kirchgemeinde zur Verfügung.

www.kirchenmusik-dresden.de/bibliothek.html


Handreichungen - Formulare

Teilen Sie diese Seite