Kirchenmusik in der Landeskirche

Studium / Ausbildung / Beruf

Stellenangebote

Die hier aufgeführten aktuellen Stellenangebote für die kirchenmusikalische Arbeit werden zeitgleich und im gleichen Wortlaut im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens veröffentlicht.
Auskünfte über länger unbesetzte oder absehbar frei werdende Stellen können beim Landeskirchenmusikdirektor eingeholt werden. Kontakt: Markus.Leidenberger@evlks.de

Kirchenmusik

6220 Naunhof 72

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 70 Prozent
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen(EG 10).

Angaben zum Kirchspiel Muldental ab 1. Januar 2021:

  • ca. 9.340 Gemeindeglieder
  • 42 Predigtstätten (bei 9 Pfarrstellen) mit 20 wöchentlichen Gottesdiensten
  • Abendmahl mit Kindern
  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 1 B-Stelle, 3 C-Stellen
  • 120 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche kirchenmusikalische Arbeit innerhalb des Kirchspiels erfolgt schwerpunktmäßig in der Region Naunhof/Pomßen.

  • ca. 1.700 Gemeindeglieder
  • 10 Predigtstätten (bei 1,5 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten in 4 Orten
  •  Abendmahl mit Kindern
  • Orgeln:
    Naunhof: Friedrich Ladegast-Orgel, Baujahr 1883, 2 Manuale, 21 Register
    Klinga: Christian Schmidt-Orgel, Baujahr 1744, 1 Manual, 10 Register
    Erdmannshain: Gottfried Hildebrand-Orgel, Baujahr 1920, 1 Manual, 6 Register
    Pomßen: Gottfried Richter-Orgel, Baujahr 1671, 1 Manual, 13 Register
    Belgershain: Alfred Schmeisser-Orgel, Baujahr 1905, 2 Manuale, 18 Register
    Threna: Alfred Schmeisser-Orgel, Baujahr 1911, 2 Manuale, 10 Register
    Köhra: Hermann Eule-Orgel, Baujahr 1888, 1 Manual, 10 Register
    Großsteinberg: Conrad Geißler-Orgel, Baujahr 1875, 2 Manuale, 11 Register
    Rohrbach: Richard Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1898, 2 Manuale, 9 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Cembalo
  • 8 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 40 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kinderchöre mit 15 regelmäßigen Teilnehmenden
  • 1 Jugendchor mit 8 regelmäßigen Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 25 Mitgliedern
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Flöten)
  • 3 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 4 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 2 Posaunenchöre mit anderweitiger Leitung
  • 30 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Mit der neu eingerichteten Kirchenmusikstelle soll der bereits verantwortungsvoll begonnene Prozess zur Entwicklung und Neukonzeption der Kirchenmusik in der Region Naunhof/Pomßen fortgeführt und organisiert werden. Dabei sollen die vielen historischen Instrumente einen Schwerpunkt haben.
Weitere Auskunft erteilen Pfarrer George, Tel. (03 42 93) 2 94 93, E-Mail: kg.naunhof@evlks.de und KMD Staude, Tel. (03 43 32) 60 10 40.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 15. Januar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Freiberg (Kbz.) 6

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 35 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchen-musikdirektorin beim Kirchenbezirk Freiberg
  • Dienstbeginn zum 1. April 2021
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • 11 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Freiberg. Der Gemeindedienst ist im ab 2021 bestehenden Kirchspiel Osterzgebirge vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Dippoldiswalde: Stöckel-Orgel, Baujahr 1864, 2 Manuale, 31 Register,
    Kirche Reichstädt: Schmeisser-Orgel, Baujahr 1892, 2 Manuale, 21 Register
    Kirche Hennersdorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1852, 2 Manuale, 14 Register
    Kirche Sadisdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1910, 2 Manuale, 18 Register
    Kirche Schmiedeberg: Rühle-Orgel, Baujahr 1968, 1 Manual, 15 Register
    Kirche Kipsdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1908, 2 Manuale, 17 Register.

In den Gemeinden stehen für verschiedene Musikstile weitere Instrumente zur Verfügung.
Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen sowie bei konzeptionellen und strukturellen Veränderungsprozessen, die Organisation und Beaufsichtigung der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.
Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Osterzgebirge beinhalten:

  • 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 34 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit insgesamt 50 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 8 Mitgliedern
  • 4 jährliche Veranstaltungen (Oratorienkonzerte, Konzertreihe)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 1 Posaunenchor, 1 Kirchenchor, 1 Gospelchor und 1 Projektchor mit anderweitiger Leitung
  • 5 jährliche Veranstaltungen (Konzerte) durch Gastmusiker.

In Dippoldiswalde gibt es mit einer Musikschule mit vielen Schülern auch aus den Kirchgemeinden sowie der „Meisterinterpreten“-Reihe und dem Festival „Sandstein und Musik“ gute Möglichkeiten der Kooperation und Vernetzung. Diese Möglichkeiten werden ergänzt durch viele in der Region tätige Ensembles sowie die Nähe aller unserer Gemeinden zu Dresden. Die Gemeinden freuen sich zudem auf Entwicklung in der Chorarbeit und im Bereich Kinder- und Jugendmusik.
Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammenarbeitet
Der Kirchenbezirk ist gern bei der Wohnungssuche behilflich; wünschenswert wäre ein Wohnsitz im Raum Dippoldiswalde.
Weitere Auskunft erteilen Superintendentin Anacker, Tel. (0 37 31) 20 39 20 und LKMD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Meißen-Großenhain 44

Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle (hauptamtlich)
  • Dienstumfang:100 Prozent einschließlich 40 Prozent als Kirchenmusikdirektor/Kirchenmusik-direktorin beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD).

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stellen: 6 B-Stellen, 13 C-Stellen
  • 35 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Die Anstellung erfolgt beim Kirchenbezirk Meißen-Großenhain. Der Gemeindedienst ist im künftigen Kirchspiel Nossener Land vorgesehen.

  • Orgeln:
    Kirche Nossen: Eule-Orgel, Baujahr 1934, 30 Register, 3 Manuale
    Kirche Rothschönberg: Eule-Orgel, Baujahr 1907, 13 Register, 2 Manuale
    Kirche Hirschfeld: Jahn-Orgel, Baujahr 1864, 16 Register, 2 Manuale
    Kirche Obergruna: Nagel-Orgel, Baujahr 1875, 11 Register, 1 Manual
    Kirche Siebenlehn: Wünning-Orgel, Baujahr 2011, 14 Register, 2 Manuale
  • weitere zur Verfügung stehende lnstrumente: Flügel, 3 E-Pianos, 2 E-Orgeln, verschiedene Percussions, Orffinstrumente.

Zu den Aufgaben des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin gehören die kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk, die Förderung und Unterstützung der kirchenmusikalischen
Arbeit sowie die Begleitung der Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in ihrem Dienst, die Beratung bei Anstellungs- und Personalfragen, die Organisation und Beaufsichtigung
der D-Ausbildung sowie die fachliche Beratung der Arbeit der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung im Kirchenbezirk.
Die Aufgaben im künftigen Kirchspiel Nossener Land beinhalten:

  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 14 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 2 Kurrendegruppen mit 17 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 25 Mitgliedern
  • 1 Posaunenchor mit 13 Mitgliedern
  • 5 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 2 Rüstzeiten (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 3 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  • 3 Posaunenchöre und 1 Flötenkreis mit anderweitiger Leitung
  • 2 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte) durch Gastmusiker.

Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin, der/die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitenden
zusammenwirkt.
Weitere Auskunft erteilen Superintendent Beuchel, Tel. (0 35 21) 40 91 60 und LKMD Leidenberger, Tel. (03 51) 4 69 22 14.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 19. Februar 2021 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

Ausbildung - Studium - Bibliothek

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Dresden

Die Ev. Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist eine Einrichtung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und  bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden vor. Das hoch qualifizierte Dozententeam, die kulturelle Umgebung in Dresden sowie die reiche kirchenmusikalische Tradition in Sachsen bieten hervorragende Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kantorin bzw. zum Kantor. Kinderchorleitung, Popularmusik und Gemeindesingen gehören zum obligatorischen Studienprogramm. Die Hochschule befindet sich in denkmalgeschützten Villen. Sie liegt landschaftlich reizvoll an der Elbe gegenüber den Albrechtschlössern.

www.kirchenmusik-dresden.de


Bibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes

Eine umfangreiche Notenbibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes der Ev.-Luth.Landeskirche Sachsens steht Studierenden, Kirchenmusikern in den Kirchgemeinde zur Verfügung.

www.kirchenmusik-dresden.de/bibliothek.html


Handreichungen - Formulare

Teilen Sie diese Seite