Kirchenmusik in der Landeskirche

Studium / Ausbildung / Beruf

Stellenangebote

Die hier aufgeführten aktuellen Stellenangebote für die kirchenmusikalische Arbeit werden zeitgleich und im gleichen Wortlaut im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens veröffentlicht.
Auskünfte über länger unbesetzte oder absehbar frei werdende Stellen können beim Landeskirchenmusikdirektor eingeholt werden. Kontakt: Markus.Leidenberger@evlks.de

Kirchenmusik

6220 Leipziger Land 5
Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 30 Prozent in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung des Kirchenbezirkes Leipziger Land
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2020
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)
  • Orgeln:
    St. Egidienkirche Colditz: 2008 generalüberholte Schmeißerorgel, 2 Manuale, 30 Register
    St. Nikolaikirche Colditz: elektronische Ahlbornorgel (2001), 2 Manuale
    Dorfkirche Collmen: pneumatische Jehmlichorgel (1909), 2 Manuale, 20 Register
    Dorfkirche Lastau: mechanische Böhmeorgel (1817), 1 Manual
    Zschirla: Wiegandorgel (1864), 2 Manuale, 15 Register
    Erlbach: Ladegastorgel (1889), 2 Manuale, 18 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: K lavier, Keybord.

Angaben zum Kirchenbezirk:

  • weitere kirchenmusikalische Stelle: 1 B-Stelle (KMD)
  • 6 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:
Die gemeindliche, kirchenmusikalische Arbeit geschieht schwerpunktmäßig in der Region der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Colditz-Lastau.

  • 4 bis 6 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 40 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kinderchor mit 8 bis 12 regelmäßig Teilnehmenden
  • 1 Kirchenchor mit 10 bis 12 Mitgliedern (Singkreis)
  • 1 wöchentlicher regelmäßiger Instrumentalkreis (Flötenkreis)
  • 1 Posaunenchor ist aufzubauen
  • 8 bis 10 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.) in den Kirchgemeinden Colditz-Lastau und Bad Lausick-Etzoldshain
  • 1 in die Arbeit eingebundener ehrenamtlich Mitwirkender
  • 4 bis 6 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte etc.) durch Gastmusiker.

In der Kirchgemeinde Colditz-Lastau selbst muss die Kirchenmusik neu aufgebaut werden. Interessierte für einen Singkreis warten. Die Kinderchorarbeit soll als Projektarbeit neu konzipiert werden und die Region einbezogen werden. Musizierende eines Flötenkreises warten auf einen Neubeginn. Ein wesentlicher Arbeitsbereich ist die Kontaktpflege zur Landesmusikakademie.
Dabei sollen Möglichkeiten zur Integration von dort tagenden Musikgruppen für das kirchenmusikalische und gottesdienstliche Musizieren gefunden werden. In der Kirchgemeinde Bad Lausick-Etzoldshain ist die Organisation und Betreuung der Musikreihe an der historischen Trampeli/Silbermannorgel zu übernehmen und der jährliche Diakoniegottesdienst musikalisch zu begleiten.

In der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung erwarten wir:

  • Multiplikatorenarbeit „Singen im Kindergarten“
  • Organisation und Durchführung eines Projektes im Kinderoder Jugendchorbereich im Jahreslauf
  • Betreuung der Bands im Kirchenbezirk
  • musikalische Gestaltung der Jugendgottesdienste (ca. 10 jährlich)
  • Präsenzzeit in der Arbeitsstelle in Borna.

Weitere Auskunft erteilt KMD Staude, Tel. (0 34 33) 2 60 10 40, E-Mail: jens.staude@evlks.de.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. November 2019 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Oelsnitz (Plauen) 48
Angaben zur Stelle:

  • B-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 100 Prozent einschließlich 30 Prozent in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung des künftigen Kirchenbezirkes Vogtland
  • Dienstbeginn zum 1. Januar 2020
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10)
  • Orgeln:
    St. Jakobi Oelsnitz: Gebr. Jehmlich 1930 III /65 (2005 restauriert, Stezeranlage)
    Friedhof Oelsnitz: Johannes Kralapp 1872 II /11 (2017 überholt)
    Planschwitz: Emil Wiegand 1876 II /16
    Taltitz: Christoph Opitz II /16
    Tirpersdorf: Siegfried Schuster 1969 I/9
    Unterwürschnitz: urspr. Trampeli (1792) I/11 (Disposition und Gehäuse erhalten, Pfeifenwerk neu)
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Positiv von Georg Wünning 1990, Cembalo, E-Piano, Förster-Konzertflügel.

Angaben zur Kirchgemeinde:

  • 2.876 Gemeindeglieder
  • 7 Predigtstätten (bei 2 Pfarrstellen) mit 4 wöchentlichen Gottesdiensten in 7 Orten
  • Abendmahl mit Kindern
  • 3 weitere C-Kirchenmusikstellen
  • 15 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt

Angaben zum Dienstbereich:

  • 5 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 35 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Kurrendegruppe mit 10 regelmäßig Teilnehmenden
  • 2 Kirchenchöre mit 44 Mitgliedern
  • 13 jährliche kirchenmusikalische Veranstaltungen (Orgelsommer, Konzerte etc.)
  • 1 Rüstzeit (Kurrende, Chorgruppen etc.)
  • 9 in die Arbeit eingebundene ehrenamtlich Mitwirkende
  •  Posaunenchor, 1 Flötenkreis, 1 Streicher-Ensemble, 1 Singkreis mit anderweitiger Leitung
  • 3 jährliche Veranstaltungen (Orgelkonzerte, Konzerte, …) durch Gastmusiker.

Wir freuen uns auf eine Persönlichkeit, die mit Freude Gottesdienste musikalisch gestaltet und es versteht, vielseitige musikalische Interessen unserer Gemeindeglieder zu berücksichtigen. Besonders wünschen wir uns einen Neustart des Musizierens und Singens mit Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen. Ein Konzept für die kirchenmusikalische Arbeit in unserer Region soll zusammen mit dem Stelleninhaber/der Stelleninhaberin, den anderen neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern im Verkündigungsdienst entwickelt werden. Dabei wird die Weiterbildung und Förderung der ehren- und nebenamtlichen Mitarbeiter eine wichtige Rolle spielen.
Die Stelle beinhaltet mit einem Umfang von 30 Prozent die Aufgabenwahrnehmung in der Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung. Von dem Bewerber/von der Bewerberin wird Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unter besonderer Beachtung stilistischer Breite einschließlich der Popularmusik erwartet. Dabei können und sollen eigene Schwerpunkte gesetzt werden. Wichtig sind hierbei die Vernetzung sowie Impulse zur musikalischen und musikpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Kirchenbezirk. Die Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung hat ihren Sitz in Plauen.
Weitere Auskunft erteilen Herr Apitz, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, Tel. (03 74 21) 7 26 40, Pfarrer Schlotterbeck, Tel. (03 74 21) 2 28 17, Pfarrer Kirchhoff, Tel. (03 74 36) 23 98 und KMD Gruschwitz, Tel. (0 37 41) 1 49 93 08.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 1. November 2019 an das Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens, Lukasstraße 6, 01069 Dresden zu richten.

6220 Burkau 12
Angaben zur Stelle:

  • C-Kirchenmusikstelle
  • Dienstumfang: 45 Prozent
  • Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung erfolgt nach den landeskirchlichen Bestimmungen (EG 6)
  • Orgeln:
    Burkau: Eule-Orgel, Baujahr 1898, 2 Manuale, 25 Register
    Demitz-Thumitz: Schuster & Sohn-Orgel, Baujahr 1955, 2 Manuale, 10 Register
    Pohla: Herbig-Orgel, Baujahr 1856, 2 Manuale, 13 Register
    Uhyst a. T.: Kreutzbach-Orgel, Baujahr 1856, 2 Manuale, 22 Register
  • weitere zur Verfügung stehende Instrumente: Orgel-Positiv, E-Piano.

Angaben zum Schwesterkirchverhältnis:

  • 1.959 Gemeindeglieder
  • 4 Predigtstätten (bei 1 Pfarrstelle) mit 2 wöchentlichen Gottesdiensten in Burkau, Demnitz-Thumnitz, Pohla und Uhyst am Taucher im Wechsel
  • 5 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen insgesamt.

Angaben zum Dienstbereich:

  • 10 monatliche Gottesdienste (durchschnittlich)
  • 30 Kasualien jährlich (durchschnittlich)
  • 1 Singkreis mit anderweitiger Leitung.

Die Kirchgemeinde wünscht sich den Aufbau einer musikalischen Arbeit mit Kindern und die Wiederbelebung der Arbeit des Posaunenchores.
Weitere Auskunft erteilt Pfarrer Mitzscherling, Tel. (03 59 53) 83 10.
Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 15. November 2019 an den Kirchenvorstand der Ev.-Luth. St. Marien-Kirchgemeinde Burkau, Hauptstr. 242, 01906 Burkau zu richten

Ausbildung - Studium - Bibliothek

Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Dresden

Die Ev. Hochschule für Kirchenmusik Dresden ist eine Einrichtung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens und  bereitet junge Menschen praxisbezogen auf den kirchenmusikalischen Dienst in Kirchgemeinden vor. Das hoch qualifizierte Dozententeam, die kulturelle Umgebung in Dresden sowie die reiche kirchenmusikalische Tradition in Sachsen bieten hervorragende Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kantorin bzw. zum Kantor. Kinderchorleitung, Popularmusik und Gemeindesingen gehören zum obligatorischen Studienprogramm. Die Hochschule befindet sich in denkmalgeschützten Villen. Sie liegt landschaftlich reizvoll an der Elbe gegenüber den Albrechtschlössern.

www.kirchenmusik-dresden.de


Bibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes

Eine umfangreiche Notenbibliothek der Hochschule für Kirchenmusik und des Kirchenchorwerkes der Ev.-Luth.Landeskirche Sachsens steht Studierenden, Kirchenmusikern in den Kirchgemeinde zur Verfügung.

www.kirchenmusik-dresden.de/bibliothek.html


Handreichungen - Formulare

Teilen Sie diese Seite