Förderprogramme

Detailseite

Bereich

Förderung "Jüdisches Leben in Kunst und Kultur"

Laufzeit:
01.01.2024 - 31.12.2024
Einreichungsfrist(en):
vsl. 01.09.2024 für Projektumsetzung in 2025
Förderquote:
bis zu 80 Prozent der Gesamtausgaben

Fördermittelgeber:
Freistaat Sachsen
Institution:
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Fördergegenstand:

Mit dem Förderprogramm "Jüdisches Leben in Kunst und Kultur" fördert die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Projekte, die jüdisches Leben in Sachsen öffentlich sichtbar und erlebbar machen. Der Sächsische Landtag stellte für dieses Programm im Jahr 2024 bis zu 150.000 Euro zur Verfügung. 

In den beiden Jahren 2023 und 2024 können insgesamt 33 Kunst- und Kulturvorhaben unterstützt werden, darunter Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Workshops und Kunstprojekte.

In den Jahren 2025 und 2026 soll das Programm erneut ausgeschrieben werden. Weitere Informationen dazu werden voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2024 veröffentlicht.

Hinweis: Der Freistaat Sachsen begeht 2026 ein landesweites »Jahr der jüdischen Kultur« – 100 Jahre nach Gründung des ersten sächsischen Landesverbandes der jüdischen Gemeinden. Unter dem Titel »Tacheles« und dem Motto »Jüdisch – Sächsisch – Mentshlich« werden mit Projekten, Veranstaltungen und Ausstellungen in ganz Sachsen ein Jahr lang die reichhaltige jüdische Kultur und Geschichte in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Landes, aber auch unwiederbringliche Verluste, sichtbar und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. (Medieninformation des Freistaates Sachsen vom 07.03.2024)

 


Unter den im Jahr 2023 geförderten 16 Projekten ist auch eines aus dem Bereich der EVLKS zu entdecken.  

Teilen Sie diese Seite